Fussball

Bielefeld baut Serie aus

SID
Arminia Bielefeld durfte den sechsten Sieg in Folge bejubeln

Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld hat seine Siegesserie fortgesetzt und die Tabellenspitze erfolgreich verteidigt.

Die Ostwestfalen kamen beim 1:0 (1:0) gegen Alemannia Aachen zum sechsten Erfolg in Serie und bauten damit ihr Punktekonto auf 21 Zähler aus.

Zugleich ist die Arminia seit nunmehr 491 Minuten ohne Gegentor. Aachen wartet dagegen auch nach dem vierten Pflichtspiel auf den ersten Sieg unter dem neuen Trainer Michael Krüger und findet sich in der unteren Tabellenhälfte wieder.

Janjic als Matchwinner

Vor 15.200 Zuschauern auf der Alm machte Zlatko Janjic mit seinem dritten Saisontreffer den Bielefelder Erfolg perfekt (33.).

In einem ordentlichen Zweitliga-Spiel untermauerten die Gastgeber ihre Aufstiegsambitionen. Bielefeld war über weite Strecken die feldüberlegene Mannschaft und erspielte sich ein deutliches Chancenplus.

Bereits in der 15. Minute hatte Janjic die große Chance zur Führung, als Alemannia-Schlussmann Thorsten Stuckmann den Ball noch an den Pfosten lenken konnte.

Federico nicht dabei

Auch im zweiten Durchgang drängte die Arminia, die auf ihren verletzen Stürmer Giovanni Federico (Gürtelrose) verzichten musste, auf das Tor der Gäste und vergab durch Michael Delura (49.) und Daniel Halfar (53.) weitere gute Gelegenheiten.

Danach drängte allerdings die Alemannia auf den Ausgleich. Bei den Gastgebern verdienten sich Halfar und Oliver Kirch die Bestnoten.

Auf Aachener Seite gehörten Manuel Junglas und Thorsten Burkhardt zu den Aktivposten.

Arminia Bielefeld - Alemannia Aachen: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung