2. Liga - 4. Spieltag

Fort stoppt Fürth

SID
Samstag, 29.08.2009 | 15:01 Uhr
In einem umkämpften Spiel hatten Arne Feick (l.) und seine Bielefelder Kollegen am Ende die Nase vorn
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
2. Liga
Fr21:00
Die Highlights des Freitagsspiels
Primera División
Live
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der Tscheche Pavel Fort, Christopher Katongo und Giovanni Federico haben die Siegesserie der SpVgg Greuther Fürth gestoppt - obwohl die Gastgeber mit 2:0 in Führung lagen.

Angesichts einer 2:0-Führung schienen die Franken gegen Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld auf dem Weg zu ihrem dritten Erfolg hintereinander, doch innerhalb von drei Minuten sorgte der Neuzugang vom FC Toulouse per Doppelschlag (56./58.) in der zweiten Halbzeit zunächst für den Ausgleich.

Katongo erzielte in der 80. Minute nach einem schweren Fehler von Mirko Hrgovic, der den Ball an den Sambia-Angreifer verlor, das 3:2 für die Arminia, ehe Giovanni Federico in der 87. Minute auf Vorbereitung von Fort zum 4:2-Endstand traf.

Nöthe erhöhte nach der Pause für Fürth

Nach zuletzt zwei Niederlagen konnten die Ostwestfalen damit wieder dreifach punkten. In der 43. Minute waren die Gastgeber durch Mittelfeldspieler Youssef Mokhtari auf Vorarbeit von Edgar Prib mit 1:0 in Führung gegangen.

In der 49. Minute sorgte Christopher Nöthe, die Vorlage kam von Marco Sailer, für das 2:0 für die Kleeblätter, die zuletzt gegen den FSV Frankfurt (4:0) und bei Energie Cottbus (3:1) zwei Sieg gefeiert hatten.

Federico an zwei Treffern beteiligt

Nöthe war erst in der 26. Minute eingewechselt worden. Vor 7330 Zuschauern ließen sich die Ostwestfalen davon aber nicht beeindrucken.

Beide Treffer der Gäste bereitete der Ex-Dortmunder Federico vor. Zunächst spielte Federico Fort, der allerdings in abseitsverdächtiger Position stand, frei. Der hatte keine Mühe, um auf 1:2 zu verkürzen.

Nur zwei Minuten später verwertete der 26 Jahre alte Angreifer eine Freistoß-Hereingabe von Federico zum 2:2-Gleichstand. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Fürther das Spiel deutlich im Griff gehabt. Die Bestnoten verdienten sich bei den Fürthern Prib und Marco Caliguiri. Bei der Arminia gefielen Fort und Federico.

Greuther Fürth - Arminia Bielefeld: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung