Sonntag, 18.04.2010

2. Liga - 31. Spieltag

Düsseldorf wahrt Aufstiegschance

Fortuna Düsseldorf hat seine kleine Aufstiegschance gewahrt und bleibt die einzige Mannschaft im deutschen Profifußball ohne Heimniederlage. Am 31. Spieltag setzte sich die Fortunen gegen 1860 München 2:0 (1:0) durch und rückten mit ihrem zwölften Heimsieg in dieser Saison auf fünf Punkte an den drittplatzierten FC Augsburg heran.

Fortuna Düsseldorf meldet sich mit einem Sieg im Kampf um den Aufstieg noch einmal zurück
© Getty
Fortuna Düsseldorf meldet sich mit einem Sieg im Kampf um den Aufstieg noch einmal zurück

Die Fortuna ist zudem seit 748 Minuten ohne Gegentor in der heimischen Arena. Die letzte Heimniederlage ist am Montag genau ein Jahr her (0:1 gegen Union Berlin am 19. April 2009). 1860 wird die Saison im Tabellenmittelfeld beenden.

Ein frühes Tor von Jens Langeneke (3.) führte die Fortuna auf die Siegerstraße. Dem Abwehrchef fiel ein verunglückter Fernschuss von Christian Weber vor die Füße, er überwand Torhüter Gabor Kiraly schließlich im zweiten Versuch per Kopf.

1860 mit wenig Offensivdrang

In der Nachspielzeit verwandelte Langeneke einen Foulelfmeter zum Endstand (90.+4). 1860 tat nicht viel für die Offensive, Fortuna-Torwart Michael Ratajczak musste aber in der 39. Minute mit einer Glanzparade gegen Sascha Rösler retten.

Beste Spieler der Gastgeber vor 26.500 Zuschauern waren Doppeltorschütze Langeneke und Sebastian Heidinger, bei den Gästen überzeugten Kiraly und Aleksandar Ignjovski.

Fortuna Düsseldorf - 1860 München: Daten und Fakten

Das könnte Sie auch interessieren
Fortuna Düsseldorf setzt auf Kontinuität

Düsseldorf verlängert mit Trainer- und Funktionsteam

Der TSV 1860 München ist mit seinen Stadionplänen gescheitert

1860: Rückschlag bei Stadionbau

Abdoulaye Ba brachte die Löwen in Führung

1860 gelingt Befreiungsschlag gegen Würzburg


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

2. Liga, 26. Spieltag

2. Liga, 27. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.