2. Liga - 31. Spieltag

Augsburg festigt Platz drei

SID
Freitag, 16.04.2010 | 19:53 Uhr
Daniel Baier (M.) wurde für den verletzten Robert Strauß eingewechselt
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

Der FC Augsburg hat sich vier Tage nach dem enttäuschenden 0:3 beim FC St. Pauli sehr gut erholt gezeigt und einen großen Schritt in Richtung Aufstiegsrelegation gemacht. Der FCA besiegte den schärfsten Verfolger MSV Duisburg mit 2:0 (1:0) und hat Platz drei nun fast sicher.

Der FC Augsburg hat sich in der 2. Bundesliga nach drei Spielen ohne Sieg zurückgemeldet und den Relegationsplatz gefestigt.

Die Schwaben gewannen am 31. Spieltag gegen den MSV Duisburg 2:0 (1:0).

Mit jetzt 57 Punkten liegen die Schwaben acht Punkte vor dem Tabellenvierten Fortuna Düsseldorf und dem MSV (beide 49), der wohl die letzte Chance auf die Rückkehr ins Oberhaus verspielt hat.

Saison für Duisburg gelaufen

Stephan Hain (31.) und Ibrahima Traore (72.) sorgten für die Treffer der Augsburger, die sich vier Tage nach der bitteren 0:3-Niederlage im Spitzenspiel beim FC St. Pauli gut erholt präsentierten und verdient gewannen.

Duisburg verpasste es durch die Niederlage, noch einmal ernsthaft in den Aufstiegskampf einzugreifen. Neben dem Spiel verlor der MSV Kristoffer Andersen durch eine Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels (64.).

Nachdem das Spiel wegen eines gelösten Tornetzes mit fünfminütiger Verspätung angepfiffen worden war, hatten die Gastgeber vor 20.348 Zuschauern frühzeitig einen Schreckmoment zu überstehen.

Hain bleibt ruhig

Nach 50 Sekunden kam MSV-Stürmer Sören Larsen frei zum Kopfball und verfehlte das Tor nur um Zentimeter. Die erste gute Gelegenheit der Augsburger hatte Traore (14.), der aus spitzem Winkel am Duisburger Schlussmann Tom Starke scheiterte.

Besser machte es Hain. Nach einem Abwehrfehler der Duisburger behielt der 21-Jährige die Ruhe, umkurvte Starke und schoss zum 1:0 ein. Traore machte in der zweiten Hälfte nach einem Querpass von Michael Thurk alles klar.

Beste Augsburger Spieler waren Youssef El-Akchaoui, Thurk und Hain. Bei Duisburg überzeugten Ivica Grlic und Starke.

FC Augsburg - MSV Duisburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung