2. Liga - 30. Spieltag

1860 zerstört Bielefelds letzte Hoffnung

SID
Freitag, 09.04.2010 | 19:53 Uhr
Stefan Aigner bejubelt seinen Treffer zum 2:1 gegen Arminia Bielefeld
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Mit einem Sieg hätte die Arminia noch mal vom Aufstieg träumen dürfen. Gegen 1860 München kassierten die Bielefelder aber eine verdiente 1:3-Niederlage.

1860 München hat dagegen wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach zwei Niederlagen hintereinander verkürzten die Löwen den Rückstand zum Tabellennachbarn auf einen Zähler. Bielefeld bleibt mit 45 Punkten Sechster, direkt dahinter folgen die Sechziger (44).

Mlapa erzielt die Führung

1860-Trainer Ewald Lienen, der in seiner Profikarriere fünf Jahre bei der Arminia unter Vertrag stand und in dieser Zeit 60 Bundesliga- sowie 96 Zweitliga-Partien absolvierte, sah Mitte der ersten Halbzeit die Führung seiner Mannschaft.

Peniel Mlapa (21.) tauchte nach einem Zuspiel von Aleksandar Ignjovski frei vor Arminia-Schlussman Dennis Eilhoff auf und schloss den Konter mit dem Tor zum 1:0 ab. Für den 19-Jährigen war es der vierte Saisontreffer.

Eigentor von Rukavina

In der Schlussphase des ersten Durchgangs vergab Alexander Ludwig die Chance zum 2:0, im Gegenzug kam Bielefeld durch Mithilfe der Löwen zum Ausgleich.

Nach einer Hereingabe von Pavel Fort schoss 1860-Außenverteidiger Antonio Rukavina (45.+1) den Ball aus fünf Metern ins eigene Tor.

Aigner trifft gegen seinen Ex-Klub

Nach dem Seitenwechsel sorgte Ex-Armine Stefan Aigner vor 17.400 Zuschauern für die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber. Der 22-Jährige, der seinen Vertrag in München unter der Woche bis 2012 verlängert hatte, traf in der 57. Minute nach Vorlage von Mlapa zum 2:1. Den dritten Treffer erzielte Djordje Rakic (90.+1).

Durch den Erfolg bleibt der TSV 1860 in der 2. Bundesliga gegen Bielefeld ohne Punktverlust. Das Hinspiel, das die Münchner mit 1:0 für sich entschieden hatten, war das erste Zweitliga-Duell in der Geschichte der beiden Klubs. Bielefeld musste im zweiten Spiel unter Interimstrainer Frank Eulberg die erste Niederlage hinnehmen.

1860 München - Arminia Bielefeld: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung