2. Liga - 27. Spieltag

Befreiungsschlag für Hansa Rostock

SID
Freitag, 19.03.2010 | 19:56 Uhr
Gardar Johannsson (r.) spielte gut, ließ aber beste Chancen liegen. Rostock siegte dennoch souverän
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Hansa Rostock ist in der 2. Liga beim Debüt des neuen Cheftrainers Marco Kostmann der erste Sieg der Rückrunde gelungen.

Der Ex-Bundesligist gewann am 27. Spieltag 3:1 (1:0) gegen den MSV Duisburg und sammelte wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Die Zebras müssen dagegen ihre Hoffnungen auf die Rückkehr ins Fußball-Oberhaus wohl begraben. Duisburg ging zum zweiten Mal hintereinander leer aus und hat mit 42 Punkten bereits acht Zähler Rückstand auf den drittplatzierten FC Augsburg (50), der erst am Samstag im Einsatz ist.

Frankfurt kann nachlegen

Rostock (29) ist nach dem Sieg 14. und setzte sich drei Punkte vom FSV Frankfurt (16./26 Punkte) ab, der am Sonntag allerdings nachlegen kann.

Unter der Regie des bisherigen Co-Trainers Kostmann, der unter der Woche mit dem bisherigen Cheftrainer Thomas Finck wegen dessen fehlender Fußballlehrer-Lizenz die Ämter getauscht hatte, gelang dem FC Hansa ein Start nach Maß.

Dahlen trifft früh

Nach einem Eckball traf Andreas Dahlen (2.) mit einer Direktabnahme zur 1:0-Führung. Rostock blieb bis zur Pause überlegen und hatte besonders in der Schlussphase durch Martin Retov (38.), Fin Bartels (42.) und Gardar Johansson (44.) gute Chancen auf das zweite Tor.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Bemühungen der Rostocker, die in den letzten drei Heimspielen keinen Treffer erzielt hatten, belohnt.

Orestes per Kopf

Abwehrspieler Junior Alves Orestes nutzte einen Retov-Freistoß und markierte vor 10.500 Zuschauern per Kopf das 2:0 (56.).

Der insgesamt enttäuschende MSV wehrte sich im weiteren Spielverlauf gegen die drohende Niederlage, konnte sich aber keine klaren Torchancen erarbeiten.

Zielstrebiger agierten die Rostocker, für die der eingewechselte Tobias Jänicke (81.) zum 3:0 traf. Srdjan Baljak (84.) gelang lediglich Ergebniskosmetik.

Hansa Rostock - MSV Duisburg: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung