2. Liga - 26. Spieltag

Rostock verschenkt zwei wichtige Punkte

SID
Sonntag, 14.03.2010 | 15:31 Uhr
Hansa Rostock führte zweimal in Paderborn und spielte trotzdem nur Unentschieden
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Hansa Rostock hat zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt verspielt und musste sich in Padebrorn mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Nach zuletzt acht Spielen ohne Sieg war das Ende der Negativserie in Sicht, ehe der SC Paderborn in der Schlussphase durch einen Treffer von Sven Krause (86.) noch zu einem 2:2 (1:2) kam.

Fin Bartels (7.) hatte die Gäste zuvor mit 1:0 in Führung gebracht, bevor Frank Löning (12.) ausgleichen konnte. Andreas Dahlen (44.) sorgte noch vor der Pause für die erneute Führung des Tabellen-15. von der Ostsee.

Offener Schlagabtausch in Paderborn

Vor 9373 Zuschauern suchten beide Teams den offenen Schlagabtausch und sorgten für eine unterhaltsame Begegnung, in der die Rostocker durch Bartels gleich die erste Chance zum ersten Torerfolg seit fünf Spielen nutzten.

Nach dem Ausgleich beruhigte sich die Partie ein wenig, bis Dahlen erneut für Hansa traf, das in keiner Phase wie ein Abstiegskandidat oder verunsichert wirkte.

Der Tabellensiebte aus Paderborn hingegen leistete mit haarsträubenden Fehlern in der Abwehr wesentliche Vorarbeit bei den Gegentreffern und spielte wie ein Team, für das es in der laufenden Saison um nichts mehr geht.

Dennoch gelang der am Ende schmeichelhafte Ausgleichstreffer. Bei den Ostwestfalen konnten Frank Löning und Mahir Saglik gefallen. Rostock hatte in den beiden Torschützen Bartels und Dahlen seine besten Akteure.

SC Paderborn - Hansa Rostock 2:2

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung