Fussball

Auch Paderborn kann Augsburg nicht stoppen

SID
Michael Thurk (Mitte) und der FC Augsburg hatten beim 3:0 gegen Paderborn keine Probleme
© Getty

Mit dem siebten Heimsieg nacheinander hat der FC Augsburg seine Erfolgsserie in der 2. Bundesliga fortgesetzt und im Aufstiegskampf den zweiten Tabellenplatz gefestigt.

Die Mannschaft von Trainer Los Luhukay besiegte den SC Paderborn verdient mit 3:0 (0:0). Vor 25.825 Zuschauern erzielten Nando Rafael in der 62. und 70. Minute in Abstaubermanier sowie Elton da Costa (83.) die Treffer für die Gastgeber.

Gegen die gut sortierte Defensive der Gäste fanden die Augsburger allerdings mehr als eine Stunde lang kein rechtes Mittel.

Ein Kopfball von Jens Hegeler in der sechsten Minute an die Querlatte war lange Zeit die beste Torchance für die Gastgeber, bei denen auch Torhüter Simon Jentzsch Grund zur Freude hatte. Der FCA-Keeper blieb zum sechsten Mal in Folge ohne Gegentor.

Widerstand der Gäste nach 0:2 gebrochen

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit traute sich Paderborn mehr zu und hätte in der 53. Minute sogar in Führung gehen können.

Stürmer Frank Löning verzog in aussichtsreicher Position den Ball nur knapp. Doch nach den ersten beiden Gegentoren erlahmte der Widerstand der Paderborner.

Torschütze Rafael und Torwart Jentzsch waren die stärksten Akteure auf Seiten der Augsburger. Beim Aufsteiger verdienten sich Enis Alushi und Mahir Saglik die Bestnoten

FC Augsburg - SC Paderborn: Daten und Fakten

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung