2. Liga - 25. Spieltag

St. Pauli verliert gegen zehn Löwen

SID
Sonntag, 07.03.2010 | 15:27 Uhr
Für den FC St. Pauli war die Pleite bei 1860 München die dritte in Folge
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Beim FC St. Pauli hält die sportliche Krise an. Trotz 82-minütiger Überzahl unterlagen die Hamburger im Duell bei 1860 München mit 1:2 (0:1) und haben im Aufstiegskampf den direkten Kontakt zu den ersten beiden Tabellenplätzen vorerst verloren.

Vor 27.700 Zuschauern erzielte Mittelfeldspieler Stefan Aigner per Kopfball in der 23. und per Direktabnahme in der 57. Minute beide Münchner Treffer.

Das Führungstor war die erste gefährliche Situation der stark ersatzgeschwächten Gastgeber, nachdem Schiedsrichter Manuel Gräfe aus Berlin dem Griechen Charliaos Pappas nach einer rüden Attacke gegen Fabian Boll die Rote Karte gezeigt hatte.

Kiraly überragend

Nach dem Seitenwechsel erarbeitete sich das Team von Coach Holger Stanislawski zwar deutliche Feldvorteile, doch zu mehr als dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch den 13. Saisontreffer von Marius Ebbers in der 51. Minute per Kopfball reichte es nicht.

Löwen-Torhüter Gabor Kiraly brachte St. Pauli mit zahlreichen Glanzparaden zur Verzweiflung.

Kiraly und Torschütze Aigner waren die stärksten Akteure bei den Münchnern, die aus Anlass ihres 150-jährigen Vereinsjubiläums mit speziell kreierten gold-grün gestreiften Trikots angetreten waren.

Bei den Hanseaten verdiente sich Florian Bruns die Bestnote.

1860 München - FC St. Pauli: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung