2. Liga - 19. Spieltag

Augsburg holt sich Rang drei zurück

SID
Sonntag, 24.01.2010 | 15:27 Uhr
Der FC Augsburg hat nun die letzten drei Spiele allesamt gewonnen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Dank einer überzeugenden Vorstellung hat der FC Augsburg den Relegationsplatz in der Spitzengruppe verteidigt.
 

Mit dem mühelosen 3:0 (3:0) bei Rot-Weiß Oberhausen feierten die Schwaben ihren dritten Sieg in Folge, während die Gastgeber seit nunmehr acht Spielen auf einen Dreier warten und die Abstiegszone immer näher rückt.

Mit seinen Saisontoren Nummer 16 und 17 (7. und 38., Foulelfmeter) brachte Michael Thurk den FCA mit 2:0 in Führung, bevor Sandor Torghelle (39.) schon vor der Halbzeit für die Vorentscheidung sorgte.

Kaum Gegenwehr von RWO

Drei Minuten zuvor hatte der Oberhausener Sören Pirson wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen. Vor 3896 Zuschauern übernahmen die Augsburger von Beginn an das Regiment.

Fast ohne Gegenwehr konnten sich die Gäste entfalten und kamen fast folgerichtig zur frühen Führung. Nach dem Platzverweis von Pirson mussten die RWO-Fans ein Debakel befürchten.

Für die Oberhausener ging es bis zum Schlusspfiff nur noch um Schadensbegrenzung. Nach der Halbzeitpause wechselten die Augsburger ihren Torhüter.

Jentzsch bleibt in der Kabine

Wegen einer Virusinfektion blieb Simon Jentzsch in der Kabine. Für ihn kam Lukas Krause, der jedoch ebenfalls weitgehend beschäftigungslos blieb.

Bei den Gastgebern verriet allenfalls Heinrich Schmidtgal Zweitligatauglichkeit. Aufseiten der Augsburger verdienten sich Torschütze Thurk und Tobias Werner die Bestnoten.

Rot-Weiß Oberhausen - FC Augsburg: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung