2. Liga - 16. Spieltag

Fortuna springt auf Rang drei

SID
Sonntag, 13.12.2009 | 15:21 Uhr
Martin Harnik sorgte mit seinem 2:0 vor der Pause für die Entscheidung
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der Höhenflug von Fortuna Düsseldorf in der 2. Fußball-Bundesliga hält an. Der Aufsteiger kletterte durch ein 2: 0 (2:0) gegen Rot-Weiß Oberhausen auf den Relegationsplatz und darf weiter vom Durchmarsch in die erste Liga träumen.

Vor der Düsseldorfer Zweitliga-Rekordkulisse von 32.495 Zuschauern stellten Sebastian Heidinger (27.) und Martin Harnik mit seinem siebten Saisontreffer (34.) den Erfolg der Hausherren sicher, die seit April vor eigenem Publikum ungeschlagen sind.

Die Düsseldorfer gaben von Beginn an den Ton an und stürzten die Gäste, deren Trainer Jürgen Luginger von Schiedsrichter Marco Fritz bereits in der 37. Minute auf die Tribüne geschickt wurde, von einer Verlegenheit in die andere.

Heidinger trifft zur Führung

Nachdem sich RWO zunächst den zahlreichen Angriffen der Gastgeber erwehren konnte, war es ausgerechnet Heidinger, der unter Mithilfe von RWO-Torwart Sören Pirson seinen ersten Saisontreffer erzielte und damit die Weichen auf Sieg stellte.

Fortuna-Trainer Norbert Meier hatte den 23-Jährigen für den gesperrten Ranisav Jovanovic in die Startelf beordert. Beim 2:0 leistete Heidinger dann die Vorarbeit, als er mit einem Kopfball nur den Pfosten traf. Von da sprang der Ball Harnik vor die Füße, der leichtes Spiel hatte.

Fortuna-Abwehr steht

Nach dem Seitenwechsel mühten sich die Gäste nach Kräften, gegen die Fortuna-Abwehr gab es es aber nur selten ein Durchkommen.

Am Ende stand die fünfte Niederlage in Folge für RWO zu Buche, die dank der schlechten Chancenverwertung der Düsseldorfer noch sehr moderat ausfiel.

Heidinger und Patrick Zoundi waren die besten Fortunen, Thomas Schlieter und Moritz Stoppelkamp überzeugten bei den Gästen.

Fortuna Düsseldorf - Rot-Weiß Oberhausen: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung