2. Liga - 16. Spieltag

Cottbus und Rostock treten auf der Stelle

SID
Montag, 14.12.2009 | 22:10 Uhr
In einem umkäpften Ostderby trennten sich Cottbus und Rostock 0:0
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Energie Cottbus und Hansa Rostock haben in der 2. Bundesliga einen nennenswerten Schritt nach vorne verpasst. Die Ex-Bundesligisten trennten sich im Ost-Derby torlos. Für Rostock war es das erste Remis der Saison.

Cottbus, das sich mit nunmehr 20 Punkten von Rang 13 auf 11 verbesserte, hätte bei einem Sieg einen Sprung auf den achten Platz machen können. Rostock bleibt mit 19 Punkten 15., Platz elf wäre bei einem Sieg möglich gewesen.

13.311 Zuschauer im Stadion der Freundschaft sahen in den ersten 45 Minuten eine gute Zweitliga-Begegnung, der Einsatz stimmte bei beiden Mannschaften. Die Gastgeber hatten die besseren Tormöglichkeiten, vor allem durch Emil Jula (20., 25. und 40.). Der Stürmer vergab fünf Minuten vor der Pause die klarste Chance, als er freistehend aus elf Metern über das Tor schoss.

Schwache zweite Hälfte

In der Halbzeit wurde dann Timo Rost offiziell verabschied. Die Lausitzer und der Ex-Kapitän hatten den Vertrag jüngst in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Rostock kam dann besser in den zweiten Durchgang, Tobias Jänicke vergab aber aus guter Position (48.).

Danach passierte zunächst nicht mehr viel, die Gäste konnten die Begegnung ausgeglichener gestalten. Erst in der 70. Minute wurde erneut Jula in aussichtsreicher Position abgeblockt, sechs Minuten vor dem Ende lenkte Energie-Keeper Gerhard Tremmel eine Direktabnahme von Rostocks Marcel Schied gerade noch noch an den Pfosten. Bei Cottbus ragten der agile Jiayi Shao und Markus Brzenska heraus, auf der Gegenseite Tim Sebastian und Mario Fillinger.

Energie Cottbus - Hansa Rostock: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung