2. Liga - 15. Spieltag

Vierte Heimpleite in Serie: Fürth stürzt weiter ab

SID
Montag, 07.12.2009 | 21:56 Uhr
Thorsten Burkhardt (l.) traf in Fürth für die Gäste aus Aachen zum 1:0
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primeira Liga
Live
Porto -
Moreirense
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Der vermeintliche Aufstiegsaspirant SpVgg Greuther Fürth stürzt in der 2. Liga immer weiter ab.

Durch das 0:2 (0:1) gegen Alemannia Aachen kassierten die Franken nach einer ganz schwachen Leistung bereits die vierte Heimniederlage in Folge und haben als Tabellen-13. nur noch sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Die in dieser Saison bisher ebenfalls enttäuschenden Aachener kamen nach einer chaotischen Woche und zuvor zwei Niederlagen dagegen zum erlösenden Erfolg und zogen mit einem Punkt Vorsprung an den Fürthern vorbei.

Milchraum mit der Führung für Aachen

Patrick Milchraum hatte die Alemannia bereits in der 10. Minute in Führung gebracht.

Der letztjährige Liga-Torschützenkönig Benjamin Auer beendete mit dem 0:2 (72.) schließlich seine 648 Minuten andauernde Tor-Flaute. Vor 4750 Zuschauern reichte den Gästen eine durchschnittliche Leistung zum Erfolg.

Die Fürther zeigten dagegen einen erschreckend schwachen Auftritt und kamen im ersten Durchgang zu keiner einzigen Torchance. Fünf starke Minuten nach dem Wechsel erwiesen sich als Strohfeuer.

Schahin vergibt beste Chance für Fürth

Die beste Chance vergab schließlich U-21-Nationalspieler Dani Schahin kläglich, als er aus fünf Metern am leeren Tor vorbeischoss (56.).

Eine Minute vor Spielende sah der Fürther Stephan Schröck die Gelb-Rote Karte.

Einziger Fürther Spieler mit Normalform war Torhüter Stephan Loboue, der bezeichnenderweise vor beiden Gegentoren noch glänzend pariert hatte.

Aus einer kompakten, aber keineswegs überragenden Aachener Elf stachen Aimen Demai und Kapitän Cristian Fiel heraus.

Greuther Fürth - Alemannia Aachen: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung