2. Liga - 1. Spieltag

Ilicevic spielt Ex-Klub schwindlig

SID
Samstag, 08.08.2009 | 14:58 Uhr
Freude beim 1. FCK: Gegen Greuther Fürth hatten Amedick, Nemec und Mandjeck kaum Probleme
© Imago
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Der 1. FC Kaiserslautern hat beim Debüt des neuen Trainers Marco Kurz einen erfolgreichen Saisonstart in die 2. Liga hingelegt.

Der viermalige deutsche Meister setzte sich am 1. Spieltag gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 2:1 (2:0) durch und legte dabei einen Blitzstart hin.

Der Ex-Fürther Ivo Ilicevic bei seiner Punktspiel-Premiere für die Pfälzer (5.) und Alexander Bugera (17.) legten früh den Grundstein für den ersten Auftaktsieg des FCK seit drei Jahren.

Fürth blieb zum vierten Mal in Folge im ersten Saisonspiel ohne Sieg, obwohl Torjäger Sami Allagui noch einmal den Anschlusstreffer schaffte (54.).

Mandjeck und Schulz mit gutem Einstand

Vor 27.216 Zuschauern standen gleich neun neue Spieler in den Anfangsformationen beider Teams. Fürths Trainer Benno Möhlmann vertraute in Kim Falkenberg, Youssef Mokhtari und Mirko Hrgovic drei Neulingen sowie dem 18 Jahre alten Debütanten Edgar Prib aus der eigenen Jugend.

Der am 24. Februar bei 1860 München entlassene Kurz bot in Ilicevic, Bastian Schulz, Rodnei, Adam Nemec und Rückkehrer Georges Mandjeck gleich fünf Neuzugänge auf.

Das Team schien sich aber nach der schwachen Vorbereitung rechtzeitig zum Ligastart gefunden zu haben und führte schnell und hochverdient mit 2:0.

Nach dem Wechsel wurde Fürth besser und wurde durch Allaguis Treffer schnell belohnt. Beim FCK überzeugten in Mandjeck und Schulz vor allem zwei der neuen Spieler. Fürth hatte in Kapitän Marino Biliskov und Stephan Schröck seine stärksten Kräfte.

Lautern - Fürth: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung