2. Liga - 1. Spieltag

Fortuna furios

SID
Samstag, 08.08.2009 | 14:51 Uhr
Obenauf: Fortuna Düsseldorf entschied das Duell gegen Paderborn klar für sich
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Nach zehn Jahren Abstinenz hat Fortuna Düsseldorf ein tolles Comeback im Profifußball gefeiert. Im Duell der Zweitligaaufsteiger setzte sich das Team von Trainer Norbert Meier verdient 3:0 (3:0) gegen den SC Paderborn durch, der zum Drittligastart im vergangenen Sommer an selber Stelle noch 4:1 gewonnen hatte.

Düsseldorf setzte sich durch den Erfolg zumindest vorübergehend gemeinsam mit Union Berlin an die Tabellenspitze.

Fünf Tage nach dem aufreibenden Pokalfight gegen Bundesligist Hamburger SV, der sich erst im Elfmeterschießen mit 4:1 durchgesetzt hatte, erzielten Marco Christ per Freistoß (15.) sowie die Neuzugänge Oliver Fink (20.) und Christian Weber (35.) bereits vor der Pause die Treffer für die Hausherren.

Gelb-Rot für Daghfous

Bei den Gästen sah Nejmeddin Daghfous in der 83. Minute wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot. Vor 19.200 Zuschauern bei der ersten Zweitliga-Begegnung in der Düsseldorfer Arena, hatte die Fortuna bereits in der 5. Minute durch Ranisav Jovanovic die erste Chance.

Eine Viertelstunde später traf Christ mit einem Freistoß aus 22 Metern, Gäste-Torwart Kasper Jensen sah dabei nicht gut aus. Glück hatte der zweimalige DFB-Pokalsieger zwei Minuten danach, als Daniel Brückner für den SCP nur den Pfosten traf.

Das Team von Coach Andre Schubert, der in seiner Startformation auf die Zugänge Sebastian Schachten und Philipp Heithölter vertraute, erspielte sich zudem vor der Pause ein Eckenverhältnis von 7:0, aber bis auf eine weitere Möglichkeit von Brückner kaum klare Chancen.

Eiskalte Düsseldorfer

Düsseldorf nutzte dagegen seine Mögklichkeiten eiskalt aus. Zunächst gelang dem ehemaligen Unterhachinger Fink nach Vorarbeit von Christ das 2:0, ehe der frühere Duisburger Weber etwas Glück hatte, dass Brückner seinen Schuss aus der Distanz abfälschte.

Nach der Pause brachte Fortuna, die im zweiten Durchgang den angeschlagenen Stammtorwart Michael Melka (Gelenkkapselstauchung) durch Michael Ratajczak ersetzen musste, das Spiel sicher über die Zeit.

Beste Spieler bei den Gastgebern waren Spielgestalter Christ und Abwehrspieler Anderson. Bei den Ostwestfalen überzeugten vor allem Brückner und Enis Alushi.

Düsseldorf - Paderborn: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung