2. Liga - 1. Spieltag

Erstes Ausrufezeichen von Energie

SID
Sonntag, 09.08.2009 | 15:27 Uhr
Gerhard Tremmel stand überraschend wieder im Tor von Energie Cottbus
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Energie Cottbus hat sich nach seinem Abstieg aus dem Oberhaus eindrucksvoll in der 2. Bundesliga zurückgemeldet.

Die Mannschaft von Neu-Trainer Claus-Dieter Wollitz setzte sich nach guter Leistung zu Hause gegen den FC Augsburg mit 3:1 (2:1) durch.

Der Geheimfavorit aus Schwaben musste gleich im ersten Saisonspiel einen empfindlichen Dämpfer hinnehmen.

"Das Ergebnis geht in Ordnung, unser Spiel ist aber noch verbesserungswürdig. Es fehlt noch die Abstimmung", sagte Trainer Pele Wollitz, der die Augsburger sogar etwas besser sah. "Unser Team braucht noch etwas Zeit. Wir haben uns im Spiel nach vorne zu viele Fehler erlaubt", äußerte Augsburgs Trainer Jos Luhukay.

Radu trifft beim Comeback

Vor 13.000 Zuschauern im Stadion der Freundschaft erzielten Rückkehrer Sergiu Radu (23.), Alexander Bittroff (45.+2) und Emil Jula (64.) die Tore für die Gastgeber, die sich sofort einen Spitzenplatz in der Liga sicherten.

Michael Thurk (27.) markierte den Treffer für die Gäste. Augsburg war wegen namhafter Neuzugänge von mehreren Zweitliga-Trainern zum Titel-Mitfavorit erkoren worden.

Debütant Bittroff mit Tor-Premiere

Die Gastgeber investierten von Beginn an mehr. Mittelfeldspieler Marco Kurth zwang Augsburgs Keeper Simon Jentzsch bereits nach acht Minuten zu einer Großtat. Radu, der vom VfL Wolfsburg in die Lausitz zurückgekehrt war, sorgte per Abstauber für die Führung.

Der junge Bittroff war kurz vor der Pause nach einem Freistoß von Jiayi Shao zur Stelle und erzielte in seinem ersten Zweitliga-Spiel gleich ein Tor.

"Unsere jungen Spieler sind sehr aufnahmebereit. Name und Alter eines Spielers sind mir egal, wichtig ist, dass er für unser Team alles geben will", sagte Wollitz.

Tremmel patzt

Augsburg verhielt sich lange Zeit zu abwartend. Auch der Treffer von Thurk ergab sich eher zufällig. Nach einem Zusammenstoß von Cottbus-Keeper Gerhard Tremmel und Abwehrspieler Igor Mitreski fiel Thurk der Ball vor die Füße, und der frühere Erstliga-Stürmer schoss ins leere Tor ein.

"So etwas kann passieren. Am Ende war unser Sieg aber verdient", sagte Tremmel, der Cottbus eigentlich verlassen wollte, nun aber wohl in der Lausitz bleibt.

Bei den Gastgebern ragten die Torschützen Radu und Bittroff heraus, aufseiten der Gäste verdienten sich Thurk und Mittelfeldspieler Marcel Ndjeng die Bestnoten.

Cottbus - Augsburg: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung