Drei Eiserne marschieren voraus

Von SPOX
Montag, 24.08.2009 | 22:40 Uhr
Jan Glinker, Torhüter des 1. FC Union Berlin, hielt gegen Hansa Rostock die drei Punkte fest
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Im Vergleich zum 2. Spieltag haben es zehn neue Spieler in die SKY-Top-11 der dritten Zweitliga-Runde geschafft - einzig der Brasilianer Rodnei findet sich erneut in der Auswahl wieder. Ansonsten geben drei eiserne Berliner den Ton an und ein Hanseate überzeugt durch unzählige Ballkontakte.

Jan Glinker (1. FC Union Berlin): Dritter Sieg im dritten Spiel: Der Berliner Schlussmann parierte sechs Schüsse und blieb ohne Gegentor, hielt damit den Dreier für die Eisernen fest.

Rodnei (1. FC Kaiserslautern): Erneut in der SKY-Top-11: Der Lauterer Verteidiger gewann all seine sieben Zweikämpfe am Ball und sicherte durch seine überragende Leistung einen Punkt gegen Aachen.

Nils Fischer (Arminia Bielefeld): Der Bielefelder gewann 85% seiner Zweikämpfe und war der mit Abstand stärkste Arminen-Verteidiger auf dem Platz.

Sebastian Langkamp (Karlsruher SC): Der Verteidiger konnte der KSC-Abwehr in München Stabilität verleihen, gewann stolze 88% seiner Zweikämpfe.

Marcel Ndjeng (FC Augsburg): Er bereitete beide Augsburger Treffer vor und kam zwei Mal selbst zum Abschluss. Dank Ndjeng konnten die Augsburger drei Punkte aus Bielefeld entführen.

Olivier Caillas (Fortuna Düsseldorf): Der Mittelfeldspieler war an neun Torschüss­en beteiligt - auch beim entscheidenden Treffer von Jovanovic war der Profi mit der Trikotnummer 30 zuvor am Ball.

Macchambes Younga-Mouhani (1. FC Union Berlin): Der Berliner gewann 68% seiner Zweikämpfe, war an fünf Torschüssen beteiligt und damit ein Garant für den Sieg über Rostock.

Florian Bruns (FC St. Pauli): Die Paulianer gingen gegen Duisburg zwei Mal in Führung - am Ende hieß es trotzdem nur 2:2. Bruns schoss das erste Tor der Hamburger und bereitete das zweite Tor vor.

Sami Allagui (SpVgg Greuther Fürth): Der Fürther besiegte die Bundesliga-Absteiger aus Cottbus fast im Alleingang: Er schoss zwei Tore und kam fünf weitere Male zum Abschluss.

Christian Timm (Karlsruher SC): In München durfte er im Sturm ran und überzeugte in neuer Rolle vollauf. Timm sorgte durch sein Tor für den eminent wichtigen 1:1-Ausgleich. Der KSC lebt wieder - auch dank Timm.

John Mosquera (1. FC Union Berlin): Der Stürmer aus Kolumbien schoss das Goldene Tor für Union und die Aufsteiger aus Berlin damit an die Spitze der Liga. Es war bereits sein zweiter Treffer in dieser Saison.

Ergebnisse und Tabelle der Zweiten Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung