Sonntag, 28.09.2008

2. Liga: 1860 - Ingolstadt 1:1

Zeckes Strahl sichert Punkt

Der TSV 1860 München hat einen weiteren Rückschlag in der 2. Bundesliga erlitten. Die Löwen kamen am Sonntag im bayerischen Derby gegen den FC Ingolstadt nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und hinken mit vier Punkten den eigenen Ansprüchen weiter hinterher.

2. liga, 1860 münchen, ingolstadt, lauth
© Getty

Das Führungstor für 1860 erzielte vor 31.000 Zuschauern in der Münchner Allianz Arena Daniel Bierofka (42. Minute).

Mit einem fulminanten Volleyschuss aus gut 30 Metern sorgte Joker Andreas Neuendorf acht Minuten vor dem Spielende für den nicht unverdienten Ausgleich und den ersten Auswärtspunkt des Aufsteigers.

In der Nachspielzeit sah 1860-Profi Nikolas Ledgerwood die Gelb-Rote Karte.

Schäffler mit Lattenkracher

Gegen ängstlich beginnende Ingolstädter agierten die Sechziger überlegen, aber nicht effektiv genug. Bei Bierofkas Treffer monierte Ingolstadts Torhüter Michael Lutz, dass er zuvor von Timo Gebhart behindert worden sei, aber Schiedsrichter Babak Rafati erkannte den Treffer zurecht an.

Nach dem Wechsel verpassten erst Manuel Schäffler mit einem Lattenschuss (64.) und dann der freistehende Benjamin Lauth das vermutlich vorentscheidende 2:0.

Großes Glück hatte 1860, dass vor Neuendorfs Ausgleichstreffer ein Foulspiel von Gregg Berhalter an Vratislav Lokvenc im Strafraum nicht mit Elfmeter geahndet wurde.

Alle Daten und Fakten zum Spiel^

2. Bundesliga Navigation
© spox

Das könnte Sie auch interessieren
Union Berlin gewann auch gegen 1860

Union Berlin bezwingt 1860 und bleibt Dritter

Mirko Boland gelang de Siegtreffer für den BTSV in Sandhausen

BTSV beendet Durststrecke und hofft

Bis auf ein unglückliches Eigentor hatten die Kickers das geschehen im Griff

Eigentor kostet Kickers den Dreier


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

2. Liga, 22. Spieltag

2. Liga, 23. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.