2. Liga - 4. Spieltag

Der FCK stürmt an die Spitze

SID
Freitag, 12.09.2008 | 20:21 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der 1. FC Kaiserslautern setzt seinen Höhenflug in der 2. Bundesliga fort. Die Pfälzer fertigten zum Auftakt des 4. Spieltags den FC St. Pauli in einem turbulenten Heimspiel klar mit 4:1 (1:0) ab und übernahmen mit 10 Punkten die Tabellenführung.

Die 41.669 Zuschauer auf dem Betzenberg mussten bis zur 39. Minute warten, ehe sie den ersten Treffer ihre FCK bejubeln konnten.

Der Slowake Erik Jendrisek bewies bei seinem 4. Saisontor Übersicht, überlegt köpfte er nach einer Maßflanke den Ball ins lange Eck.

Kurz nach der Pause schockte David Hoilett die Lauterer, als er nach einem groben Abwehrfehler überlegt das 1:1 erzielte (50.).

Zwei Platzverweise  

Anschließend überschlugen sich im Fritz-Walter-Stadion die Ereignisse: Anel Dzaka erzielte im Fallen das 2:1 für das Heimteam - und der schon verwarnte Torschütze sah nach seinem überschwänglichen Jubel, bei dem er sich das Trikot über das Gesicht zog zurecht die Gelb-Rote-Karte (61.).

Die Gemüter hatten sich noch nicht beruhigt, da hatte Kai Hesse schon auf 3:1 erhöht. In Unterzahl mussten die Lauterer nur bis nur zehn Minuten agieren, dann sah Gouiffe a Goufan wegen einer groben Unsportlichkeit Rot (71.).

Alex Bellinghausen sorgte kurz darauf mit dem 4:1 für ausgelassen Jubel der FCK-Fans.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung