St. Pauli besiegelt Ingolstadts Abstieg

SID
Donnerstag, 14.05.2009 | 22:21 Uhr
Malte Metzelder (o.) im Zweikampf mit Björn Brunnemann
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Live
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Der FC Ingolstadt hat seine letzte Chance auf den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga verspielt und steht zwei Spieltage vor Schluss als zweiter direkter Absteiger nach dem SV Wehen Wiesbaden fest.

Nach dem 0:1 (0:0) zum Abschluss des 32. Spieltages gegen den FC St. Pauli haben die Bayern acht Punkte Rückstand auf den VfL Osnabrück auf Relegationsplatz 16 und müssen nach nur einem Jahr wieder zurück in die Drittklassigkeit.

Auch im dritten Spiel unter Trainer Horst Köppel blieb der FCI ohne Punkt und Tor.

"Wir sind zurecht abgestiegen. Jetzt müssen wir versuchen, gemeinsam wieder aufzusteigen", sagte Köppel: "Solange rechnerisch noch etwas möglich war, wollten wir uns nicht aufgeben. Ich war auch der Überzeugung, dass wir es schaffen." Der frühere Bundesliga-Spieler und -Trainer wird voraussichtlich in Ingolstadt bleiben.

"Ich kann mir gut vorstellen, zu bleiben und mit der Mannschaft den Wiederaufstieg zu schaffen", sagte er.

Chancenauswertung mangelhaft

Vor 5432 Zuschauern zeigten die Gastgeber eindrucksvoll, warum sie als einzige Mannschaft in der 2. Liga im Jahr 2009 noch ohne Sieg sind.

Ingolstadt war gegen schwache Hamburger zwar die klar überlegene Mannschaft, schaffte es aber nicht, aus einer Vielzahl guter Chancen das entscheidende Tor zu machen, das ihnen die Hoffnung auf den Klassenerhalt erhalten hätte.

St. Pauli eiskalt

Stattdessen nutzte St. Pauli in der 86. Minute durch Alexander Ludwig eiskalt seine einzige Chance.

Schon in der ersten Halbzeit scheiterte Heiko Gerber aus 20 Metern an St. Paulis Keeper Mathias Hain (31.).

Drei Minuten später traf Andreas "Zecke" Neuendorf aus 25 Metern nur den Pfosten. Weitere 180 Sekunden später hatte Steffen Wohlfarth Hain sogar schon ausgespielt, schoss dann aber neben das leere Tor.

"Wenn man die Tore nicht macht, hat man in der 2. Liga auch nichts zu suchen", sagte Wohlfarth.

Oldies mit guten Leistungen

Nach dem Seitenwechsel raufte sich Köppel, der das Team auch in der 3. Liga betreuen soll, noch einige Male die spärlichen Haare. In der 61. Minute scheiterten Karl und Wohlfarth nacheinander am besten Hamburger Hain. Karl verzog in der 76. Minute auch noch einen Volleyschuss. Beste Ingolstädter waren Gerber und Neuendorf.

Ingolstadt - St. Pauli: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung