Hansa wieder nur mit Remis

SID
Freitag, 20.03.2009 | 19:55 Uhr
Rostock-Keeper Jörg Hahnel machte beim Ausgleichstreffer eine äußerst unglückliche Figur
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Auch im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Andreas Zachhuber verpasste Hansa Rostock den Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Liga.

Der Tabellenvorletzte kam am Freitagabend zum Auftakt des 25. Spieltages nicht über ein 1:1 (1:1) bei der TuS Koblenz hinaus, gegen die man im Hinspiel noch mit 9:0 gewonnen und damit ein Rekordergebnis in der 2. Liga verbucht hatte.

Hansa blieb damit auch im achten Punktspiel 2009 ohne Erfolg und liegt mit 21 Punkten weiter auf einem Abstiegsplatz. Bei einem Sieg des FC Ingolstadt gegen den MSV Duisburg könnte der Rückstand auf den Relegationsrang (16.) auf sechs Punkte anwachsen.

Schindler mit der frühen Führung

Die TuS verbesserte sich auf 28 Zähler. Vor 9755 Zuschauern im Stadion Oberwerth begann die Begegnung für die Gäste nach Maß. Kevin Schindler sorgte bereits nach neun Minuten für die Führung.

Wenig später hätte Schindler auf 2:0 erhöhen müssen, scheiterte aber an TuS-Keeper David Yelldell (18.). Zwei Minuten danach fiel bereits der Ausgleich.

Hahnel mit äußerst unglücklicher Figur beim Ausgleich

Du-Ri Cha war mit einem Heber aus 20 m in die lange Ecke zum 1:1 für die Gastgeber erfolgreich. Dabei machte Rostocks Torhüter Jörg Hahnel eine unglückliche Figur.

Der Ausgleich beflügelte die Gastgeber, die das Spiel fortan dominierten und vor allem durch Njazi Kuqi gute Möglichkeiten zur Führung hatten.

Doch der Stürmer verfehlte mit einem Kopfball (47.) und mit einem Schuss (53.) knapp das Tor. In der 90. Minute sah dann auch noch der Rostocker Finn Bartels wegen groben Foulspiels die Rote Karte.

Koblenz - Rostock: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung