Wehen schon weit abgeschlagen

SID
Freitag, 20.03.2009 | 19:53 Uhr
Die beiden Mokhtaris feiern das 1:0 durch Oualid (r.)
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Der SV Wehen-Wiesbaden hat zum Auftakt des 25. Spieltags im Derby beim FSV Frankfurt verloren und steht als abgeschlagenes Schlusslicht schon mit einem Bein in der 3. Liga.

Schlusslicht SV Wehen Wiesbaden verliert den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga allmählich aus den Augen.

Das Team von Trainer Wolfgang Frank kassierte beim 1:2 (0:1) beim FSV Frankfurt die siebte Niederlage in Folge und hat mit 17 Zählern vor den Spielen der Konkurrenz neun Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz.

Dagegen machte der FSV (30 Punkte) mit dem fünften Heimsieg nacheinander einen großen Schritt in Richtung gesichertes Mittelfeld.

Mokhtari-Brüder schlagen zu

Die Tore vor 5024 Zuschauern für die Gastgeber erzielten Oualid Mokhtari, der in der 15. Minute nach Zuspiel seines Bruders Youssef mit einem Schuss aus zwölf Metern erfolgreich war, und Junior Ross (80.).

Wehen kam durch Marcel Ziemer lediglich noch zum Anschlusstreffer (83.).

Wehen enttäuscht

Die Gäste spielten über weite Strecken so, als hätten sie sich bereits mit dem Abstieg abgefunden. Das Frank-Team hatte nur wenig Spielanteile und konnte die FSV-Abwehr kaum in Bedrängnis bringen.

Aber auch die Gastgeber machten in einer schwachen Begegnung nicht mehr als nötig, um den siebten Saisonsieg einzufahren.

Beste Frankfurter Spieler waren Mattias Cenci und Junior Ross. Bei den Wiesbadenern erreichten Ziemer und Madi Saidou Panandetiguiri Normalform.

Frankfurt - Wehen: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung