Nürnberg wahrt seine Aufstiegschance

SID
Freitag, 13.03.2009 | 19:51 Uhr
Man of the match: Marek Mintal trifft dreifach gegen Ahlen
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Der 1. FC Nürnberg bleibt zuhause eine Macht und träumt weiter von der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga. Der neunmalige deutsche Meister bezwang Aufsteiger Rot-Weiß Ahlen am 24. Spieltag der zweiten Liga durch einen Treffer von Isaac Boakye (28.) und einem Dreierpack von Marek Mintal (39./53./89.) mit 4:0 (1:0) und verkürzte den Rückstand auf den Relegationsplatz vor den Spielen der Konkurrenz auf vier Punkte.

Während der Club zum neunten Mal in Serie zuhause ungeschlagen blieb, entwickelt sich Ahlen auswärts zum Punktelieferanten. Nach dem zweiten Spiel unter der Regie von Trainer Bernd Heemsoth ist Ahlen sieben Auswärtsspiele ohne Sieg und versinkt im Mittelfeld der Tabelle.

Mintal trifft dreifach

Vor 25.277 Zuschauern zeigten sich die Gastgeber vom Last-Minute-Ausgleich des MSV Duisburg beim 2:2 am Montag gut erholt. Nürnberg dominierte und nutzte im Gegensatz zu vielen anderen Spielen in dieser Saison seine Chancen eiskalt.

Boakye traf nach einer Flanke von Christian Eigler per Flugkopfball, Mintal legte per Flachschuss nach. Ahlen dagegen brachte in der Offensive nur wenig zustande und ergab sich früh in die Niederlage. Als Mintal kurz nach der Pause wieder zuschlug, war das Spiel gelaufen. Beste Nürnberger waren Stefan Reinartz und Mintal, bei den Gästen erreichte kein Spieler Normalform.

1. FC Nürnberg - RW Ahlen: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung