Löwen gewinnen in Ingolstadt

SID
Sonntag, 08.03.2009 | 15:43 Uhr
Trainer Uwe Wolf wird von seinen Spielern Torben Hoffmann und Lars Bender umarmt
© Getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Der Absturz des FC Ingolstadt setzt sich fort. Der Aufsteiger unterlag daheim in einem in der ersten Hälfte ereignisreichen oberbayerischen Derby gegen 1860 München mit 2:3 (2:3) und wartet in der Rückrunde immer noch auf ein Erfolgserlebnis.

Nach der vierten Niederlage im sechsten Spiel in diesem Jahr gerät auch FC-Trainer Thorsten Fink immer mehr unter Druck.

Bereits vor der Partie hatte es erste kritische Stimmen von Seiten des Vorstandes gegen den Ex-Profi von Bayern München gegeben.

Zweiter Sieg unter Wolf

Dagegen konnte 1860 auch im zweiten Spiel unter Trainer Uwe Wolf seinen Aufwärtstrend fortsetzen und nach dem 5:1 gegen St. Pauli den zweiten Dreier in Folge landen.

Während die Abstiegsgefahr für Ingolstadt immer akuter wird, gelang den Löwen der Sprung ins gesicherte Mittelfeld.

Frühe Führung für die Löwen

Die Münchner waren vor 10.500 Zuschauern im ausverkauften Stadion in Ingolstadt bereits in der 2. Minute durch einen platzierten Schuss von Benny Lauth in Führung gegangen.

In der 28. Minute fiel der Ausgleich durch einen von Daniel Jungwirth verwandelten Foulelfmeter. Vorausgegangen war eine Attacke von Antonio Rukavina an Valdet Rama. Für den FCI war es der erste Treffer seit 461 Minuten.

Ingolstadt verschenkt Führung

In der 34. Minute sorgte Steffen Wohlfarth nach tollem Zuspiel von Jungwirth überraschend sogar für das 2:1 der Gastgeber.

Doch die Freude darüber währte nicht lange: Nach einem Freistoß von Michael Schick köpfte Markus Thorandt zunächst zum 2:2 ein, kurz vor der Pause gelang Lars Bender nach Flanke von Lauth dann erneut die Führung für die Sechziger (41.).

Fink und Wolf müssen auf Tribüne

Nach dem Wechsel war das Spiel von vielen Fehlern geprägt. Ingolstadt war zwar um den Ausgleich bemüht, es fehlten aber die spielerischen Mittel.

Beste Spieler beim FCI waren Jungwirth und Wohlfarth. Der TSV 1860 hatte in Lauth und Bender seine auffälligsten Akteure.

In der vor der Pause turbulenten Partie schickte Schiedsrichter Torsten Kinhöfer (Herne) beide Trainer kurz vor der Pause wegen Reklamierens auf die Tribüne.

Ingolstadt - 1860: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung