Aachen bleibt oben dran

SID
Freitag, 21.11.2008 | 20:19 Uhr
Benjamin Auer erzielte für Aachen sein neuntes Saisontor
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Alemannia Aachen bleibt den Spitzenteams im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga auf den Fersen. Das Team von Trainer Jürgen Seeberger kam am 14. Spieltag zu einem allerdings mühevollen 3:1 (0:0)-Erfolg gegen den VfL Osnabrück und verkürzte damit den Rückstand auf den Tabellendritten SC Freiburg zumindest vorübergehend auf einen Punkt.

Christian Fiel hatte die Aachener vor 17.315 Zuschauern auf dem Tivoli in der 53. Minute per Kopf in Führung gebracht.

Doch die Freude der heimischen Fans währte nur sechs Minuten, als Alemannia-Keeper Thorsten Stuckmann VfL-Angreifer Thomas Reichenberger im Strafraum von den Beinen holte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Thomas Cichon.

Entscheidung erst kurz vor Schluss

Benjamin Auer traf in der 88. Minute mit seinem achten Saisontor zum 2:1, den Endstand stellte Matthias Lehmann (90.+3) her. Die Gäste aus Niedersachsen, die seit nunmehr zwölf Spielen saisonübergreifend auf einen Auswärtssieg warten, waren die insgesamt bessere Mannschaft.

Besonders in der ersten Halbzeit, als Pierre de Wit in der 25. Minute mit einem 14-m-Schuss an die Unterkante der Latte die Gäste-Führung auf dem Fuß hatte. Der VfL agierte aus einer sicheren Abwehr und ließ kaum gefährliche Aachener Angriffe zu. Bester Spieler bei den Gastgebern war Seyi Olajengbesi, bei Osnabrück überzeugten de Wit und Reichenberger.

Der 14. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung