Aachen erobert Platz drei

SID
Freitag, 07.11.2008 | 19:50 Uhr
Patrick Milchraum (Aachen) setzt sich gegen Manuel Hartmann durch (Wehen Wiesbaden)
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Alemannia Aachen hat in der 2. Bundesliga zumindest bis Sonntag den dritten Tabellenplatz erobert.

Das Team von Trainer Jürgen Seeberger bezwang die TuS Koblenz 2:0 (2:0) und verdrängte mit jetzt 20 Punkten den SC Freiburg vom Relegationsrang.

Milchraum mit Glanzleistung

Koblenz verlor dagegen auswärts zum fünften Mal in Serie und steckt weiterhin im Tabellenkeller fest. Patrick Milchraum war vor 18.001 Zuschauern auf dem Tivoli der überragende Mann.

Der Mittelfeldspieler erzielte das 1:0 (18.) nach einer schönen Körpertäuschung und bereitete drei Minuten später mit einem präzisen Steilpass auf den Torschützen Szilard Nemeth das 2:0 vor.

Alemannia ohne Offensivdrang in Hälfte zwei

Nach der schnellen Führung ließ die Alemannia nach, der Offensivdrang der Anfangsphase war nun nicht mehr vorhanden.

Die Gäste bemühten sich vergeblich um Spielkontrolle und waren vor dem gegnerischen Tor viel zu harmlos.

Aachen verwaltete das Ergebnis, ohne in Gefahr zu geraten. Beste Spieler der Gastgeber waren Christian Fiel und Patrick Milchraum, bei Koblenz überzeugten Torwart David Yelldell und Njazi Kuqi

Aachen - Koblenz: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung