Fussball

Koblenzer Triumvirat regiert

SID
Premiere Top 11
© Getty

Gleich drei Koblenzer haben es in die Top-11 des 23. Spieltages geschafft. Mit jeweils zwei Nominierungen vertreten sind die Löwen und Ligaprimus Freiburg.

David Yelldell (TuS Koblonz): Mit sechs tollen Paraden hielt der US-Amerikaner die Null fest und legte damit den Grundstein zum 3:0-Sieg über Osnabrück.

Ömer Toprak (SC Freiburg): Schon das vierte Saisontor für den Innenverteidiger, der in seiner ersten Profisaison der absolute Aufsteiger in Freiburg ist. Auffällig: Alle Saisontore erzielte der 19-Jährige nach Standards, gegen Aachen erstmals per Kopf.

Marko Lomic (TuS Koblenz): Seine Rückkehr ist auch einer der Mitgründe für den Koblenzer Aufschwung. Gegen Osnabrück bereitete der Serbe zwei Tore vor.

Emil Noll (FSV Frankfurt): Vorne lieferte der 30-Jährige die starke Flanke zum 1:0-Siegtor von Matias Cenci, hinten war er mit einer nahezu fehlerfreien Leistung ein Garant dafür, dass die Null stand.

Elkin Soto (FSV Mainz 05): Der Kolumbianer belohnte sich für seine starke Leistung selbst und gab in seinem 17. Saisoneinsatz die erste Torvorlage.

David Hoilett (FC St. Pauli): Mit seinem ersten Doppelpack in der 2. Liga wendete der Kanadier das Nordderby. Der 1,70m-"Hüne" traf dabei sogar erstmals überhaupt per Kopf.

Zoltan Stieber (TuS Koblenz): Eines ist klar: Der junge Ungar ist ein absoluter Top-Einkauf. Gegen Osnabrück traf er zum 1:0 - seine fünfte Torbeteiligung in den letzten vier Spielen.

Lars Bender (TSV 1860 München): Uwe Wolf machte ihn torhungrig - unter dem neuen Löwen-Coach erzielte der 19-jährige Youngster sein zweites Tor im zweiten Spiel. Zum Vergleich: Unter Wolfs Vorgänger Marco Kurz erzielte Bender zwei Tore in zwei Jahren.

Cidimar (SpVgg Greuther Fürth): Benno Möhlmanns Joker stach. Den Ausgleich bereitete Cidimar vor, das 3:1 erzielte er schließlich selbst. Es war das erste Tor des Brasilianers nach seit elf Monaten und der erste Einsatz seit dem neunten Spieltag.

Benjamin Lauth (TSV 1860 München): Der Löwen-Stürmer erwischte gegen Ingolstadt einen ganz starken Tag: Ein Tor, eine Torvorlage und zudem noch die meisten Torschüsse (5) im Team.

Tommy Bechmann (SC Freiburg): Es war das vierte Saisontor des Dänen - drei davon erzielte er in der Rückrunde. Mit seinem Treffer sorgte er spät für den sechsten Freiburger Sieg in Folge und rächte sich so für einen nicht gegebenen Elfmeter.

23. Spieltag: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung