Sonntag, 13.04.2008

Premiere Top-Elf, 28. Spieltag

Diesmal ohne Hoffenheim

München - Die Serie ist gerissen: Hoffenheim hat erstmals in der Rückrunde verloren und daher findet sich auch niemand der Rangnick-Truppe in der Premiere Top-Elf wieder.

Fußball, Top 11, 2. Liga
© Getty

Dafür aber zwei Mannen von Augsburg, die mit einer starken Vorstellung Mainz die Laune gründlich vermiesten. Einmal mehr dabei Oliver Neuville, der sich mit einem wunderbaren Tor erneut für die Nationalelf empfahl. 

Cesar Thier (Offenbach): Die Offenbacher machten mit dem Sieg über die Löwen einen gewaltigen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Thier parierte, was immer ihm die Münchner auf sein Gehäuse schossen.

Roland Benscheider (Augsburg): Der 1,99-Meter-Abwehrrecke verdarb nicht nur Mainz die Feierlaune, sondern legte damit für die Schwaben wieder einen wichtigen Schritt zwischen sich und die Abstiegsränge.

Nico Herzig (Aachen): Mit 2:1 durchbrachen die Aachener die Serie der starken Hoffenheimer - Nicht zuletzt durch Herzigs starkes Defensivverhalten.

Heiko Butscher (Freiburg): Mit seinem Tor machte der Defensivspieler der Breisgauer kurz nach dem Seitenwechsel alles klar.

Fabian Boll (St. Pauli): Schon im Hinspiel gegen Wehen war Boll erfolgreich. Sein zweites Saisontor gelang ihm wieder gegen seinen vermeintlichen Lieblingsgegner.

Nico Frommer (Osnabrück): Rechtzeitig zur heißen Phase läuft der 30-Jährige zur Höchstform auf und springt für Torjäger Thomas Reichenberger in die Bresche. Gegen Koblenz holte er einen Elfer raus und markierte selbst den Endstand.

Roda Antar (Köln): Bei ihm ist in der Schlussphase so richtig der Knoten aufgegangen. Erst trifft er 24 Spieltage nicht, in den letzten vier Spieltagen gleich drei Mal.

Marko Marin (Gladbach): Mit seinem Doppelpack schoss er quasi im Alleingang die starken Gäste aus Fürth ab.

Imre Szabics (Augsburg): Ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub Mainz traf der ungarische Nationalspieler - seit satten sieben Monaten war ihm bis dahin kein Tor geglückt.

Patrick Helmes (Köln): Helmes trifft und trifft - bereits sein siebtes Tor in der Rückrunde. Damit markiert er den Bestwert 2008.

Oliver Neuville (Gladbach): Mit einem Traumtor aus 20 Metern sorgte der Nationalspieler für die Vorentscheidung gegen Fürth. Sofort hallten "Oliver-Neuville"-Sprechchöre durch das Stadion.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
16. Spieltag
17. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag

2. Liga, 17. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.