Fussball

HSV - News und Gerüchte: Dieter Hecking gibt HSV-Profis mehr Freiheiten

Von SPOX
Dieter Hecking gewährt den HSV-Profis mehr Freiheiten.

Trainer Dieter Hecking gewährt seinen Spielern mehr Freiheiten. Friedhelm Funkel traut den Rothosen den Aufstieg in die Bundesliga zu und der HSV wird seine aussortierten Spielern nicht los. Hier gibt es alle News und Gerüchte zum Hamburger SV.

HSV: Dieter Hecking gibt Profis mehr Freiheiten

HSV-Trainer Dieter Hecking gewährt seinen Spielern neue Freiheiten, um den Druck auf das Team zu reduzieren und Vertrauen aufzubauen.

Als erste Maßnahme schreibt Hecking seinen Spielern nicht mehr vor, zwei Stunden vor Trainingsauftakt im Stadion zu sein, wie es unter Hannes Wolf der Fall war. Laut einem Bericht der Sport Bild würde es mittlerweile reichen, 45 Minuten vor Beginn anzutreten.

Auch die Entscheidung, ob die Spieler am Stadion oder zu Hause mit ihrer Familie frühstücken wollen, überlässt Hecking seiner Mannschaft selbst. "Wir haben Väter, die gerne mit ihrer Familie den Morgen verbringen wollen. Bei ihnen verlasse ich mich darauf, dass sie nicht mit leerem Magen auf dem Platz stehen", wird der 54-Jährige zitiert.

Ob die Spieler sich vor dem Training einer Behandlung unterziehen lassen wollen, ist ihnen ebenfalls freigestellt. "Ohne Vertrauen geht es nicht, darauf basiert alles", erklärt Hecking die neuen Maßnahmen. "Die Spieler müssen uns vertrauen, dass wir fachlich gut sind. Wir müssen ihnen vertrauen, dass sie sich professionell verhalten und unsere Vorstellungen umsetzen."

HSV: Friedhelm Funkel glaubt an Aufstieg des Hamburger SV

Der HSV plant nach dem gescheiterten Projekt Wiederaufstieg in dieser Saison die Rückkehr in die Bundesliga und bekommt bei diesem Vorhaben prominente Unterstützung von Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel, der bereits sechsmal ein Team ins Oberhaus führte.

"Ich halte sehr viel von Dieter. Er hat überall Erfolg gehabt. Er ist ein Menschenfänger", lobte Funkel HSV-Trainer Hecking gegenüber den MOPO, dem er den Aufstieg mit dem Sportverein zutraut.

Dass der Start oft schwer ist, ist Funkel aus seiner Aufstiegssaison mit Eintracht Frankfurt gewohnt: "Ich habe die Situation bei der Eintracht erlebt. Da war der Anfang auch extrem holprig, aber am Ende ist es super gelaufen und wir sind aufgestiegen", fuhr der 65-Jähirge fort.

HSV wird seine aussortierten Spieler nicht los: Angebote fehlen

Für die Mission Aufstieg hat der HSV elf neue Profis verpflichtet, dementsprechend müssen auch einige Spieler den Verein verlassen. Das gestaltet sich jedoch schwieriger als gedacht.

Tatsuya Ito, Matti Steinmann und Vasilije Janjicic sind nur drei der Spieler, die Hecking und Sportvorstand Jonas Boldt bereits aus dem Kader verbannt haben und die sich nun in der U21 fit halten. Würde es nach den Verantwortlichen gehen, würde man die Gehälter gerne einsparen und die Spieler abgeben, jedoch fehlen derzeit noch die Angebote.

"Mir ist nicht bekannt, dass es aktuell einen Interessenten für einen Spieler gibt", bestätigte auch Hecking. Nach Informationen der MOPO wäre der HSV sogar bereit, die Spieler ohne oder gegen nur eine geringe Zahlung abzugeben.

HSV: Die Tabelle der 2. Liga vor dem 2. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.SSV Jahn Regensburg13:123
1.1. FC Heidenheim13:123
3.FC Erzgebirge Aue12:023
4.VfB Stuttgart12:113
4.Karlsruher SC12:113
6.1. FC Nürnberg11:013
7.Hamburger SV11:101
7.Arminia Bielefeld11:101
7.FC Sankt Pauli11:101
7.Holstein Kiel11:101
7.SV Darmstadt 9811:101
7.SV Sandhausen11:101
13.Hannover 9611:2-10
13.SV Wehen Wiesbaden11:2-10
15.SG Dynamo Dresden10:1-10
16.VfL Bochum11:3-20
16.VfL Osnabrück11:3-20
18.SpVgg Greuther Fürth10:2-20
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung