Fussball

Dynamo Dresden gegen PSG: Testspiel im LIVE-TICKER zum Nachlesen

Von SPOX

Im Rahmen eines Testspiels ist Dynamo Dresden heute auf den französischen Meister Paris Saint-Germain getroffen. Der Zweitligist bot dem haushohen Favoriten die Stirn und durfte sogar einen Ehrentreffer bejubeln. Hier könnt ihr die Partie im LIVETICKER nachlesen.

Paris Saint-Germain hat das Testspiel bei Dynamo Dresden mit 6:1 souverän gewonnen. Die Pariser zeigten besonders in der ersten Hälfte ihre Klasse, obwohl sich das Team von Thomas Tuchel erst seit wenigen Tagen im Training befindet. Bester Akteur auf dem Platz war Kylian Mbappe, der an vier Treffern direkt beteiligt war und davon zwei selbst erzielte.

Zweitligist Dynamo, der bereits am 27. Juli in die neue Saison startet, versteckte sich trotz des Pariser Star-Ensembles nicht und hielt gut mit. In der 76. Minute durfte zudem gejubelt werden, als Kone einen Strafstoß zum 1:6 verwandelte.

Dynamo Dresden gegen PSG: Testspiel im LIVE-TICKER: 1:6

Tore: Mbappe 0:1 (6.), Draxler 0:2 (18.), Mbappe 0:3 (34.), Zagre 0:4 (48.), Postolachi 0:5 (61.), Aouchiche 0:6 (71.), Kone 1:6 (Elfmeter, 76.)

90. Pünktlich pfeift Schiedsrichter Winkler ab, PSG gewinnt mit 6:1 bei Dynamo Dresden.

87. Ein Freistoß von Ebert findet Atilgan, dessen versuch aber deutlich über das Tor fliegt.

86. Das 22-jährige PSG-Talent Hemans Arday kassiert die erste Gelbe Karte der Partie, es war ein insgesamt faires Testspiel mit kaum harten Fouls.

79. Dresdens Torschütze Kone muss kurz darauf runter, er hat sich wohl eine Zerrung zugezogen. Für ihn kommt Kulke.

Dynamo Dresden: Kone erzielt den Ehrentreffer

76. Toooooooor! Dynamo Dresden - Paris Saint-Germain, 1:6. Und Kone verlädt Kevin Trapp, der in die falsche Ecke springt. Da ist der Ehrentreffer!

76. Elfmeter für Dynamo Dresden! Nach einigen Übersteigern wird Kone im Strafraum von Mbe Soh gelegt. Der Pfiff geht in Ordnung.

73. Nun ist auch der angestrebte Test des Videoschiedsrichters vollzogen, das Tor zum 6:0 wurde trotzdem gegeben.

Dynamo Dresden jagt den Ehrentreffer - PSG netzt

71. Toooooooor! Dynamo Dresden - Paris Saint-Germain, 0:6. Und da ist es passiert, das halbe Dutzend ist voll. Aouchiche darf sich ebenfalls in die Liste der Torschützen eintragen, das Talent zielt auf den kurzen Pfosten und überlistet Wiegers, der inzwischen dritte Dynamo-Keeper im Spiel.

68. Dresden nähert sich dem Ehrentreffer an, Atilgan setzt einen Schuss aus rund 18 Metern knapp links am Tor vorbei.

67. Und wieder ist es Atilgan, der für die nächste Dynamo-Chance sorgt. Sein Schuss ist allerdings zu lasch.

63. Und wieder will Dynamo die schnelle Antwort. Atilgan läuft frei auf Trapp zu, doch seinen Abschluss kann der Keeper festhalten.

61. Toooooooor! Dynamo Dresden - Paris Saint-Germain, 0:5. Wir nähern uns dem halben Dutzend! Nach einer schönen Hereingabe von Mbappe läuft sich Postolachi im Strafraum frei und umkurvt Boss, kurz darauf verlässt Mbappe den Platz.

58. Thomas Tuchel hat vier weitere Wechsel vollzogen. Inzwischen ist Kevin Trapp der letzte verbliebene Deutsche auf Seiten der Pariser.

54. Nun auch Glück für Dynamo! Hamalainen wird von seinem Torhüter Boss im Strafraum angespielt, der angelaufen wird und den Ball panisch ins Toraus knallt - knapp am eigenen Tor vorbei.

50. Und fast der Gegenschlag: Kone bricht auf der rechten Seite durch und zieht aus spitzem Winkel ab. Trapp kann jedoch abwehren, der Ball bleibt im Feld und prallt an Bernats Körper ab. Glück für PSG, dass die Kugel da nicht in die Maschen gefogen ist.

PSG: Talent Zagre legt nach

48. Toooooooooor! Dynamo Dresden - Paris Saint-Germain: Der eingewechselte Arthur Zagre lässt mehrere Spieler im Strafraum ins Leere grätschen und schiebt den Ball am neuen Dynamo-Keeper Boss vorbei.

47. Noch ist es von der Übersicht schwer einzuordnen, wer alles neu auf dem Platz ist. Bei Dresden ist auf den ersten Blick lediglich Ballas auf dem Feld geblieben.

46. Nun rollt der Ball auch wieder.

Halbzeit: Gleich geht's weiter. Dynamo hat kräftig durchgewechselt, bei PSG wird unter anderem Kevin Trapp ins Spiel kommen.

Halbzeit: Paris Saint-Germain führt völlig verdient mit 3:0, hätte auch noch ein, zwei Tore mehr erzielen können. Besonders Kylian Mbappe zeigte den großen Unterschied zwischen den beiden Teams auf, der Franzose war nicht zu stoppen und an allen drei Treffern direkt beteiligt.

Halbzeit: Dynamo Dresden versteckte sich hier jedoch keinesfalls, sondern bot dem Star-Ensemble von Trainer Thomas Tuchel die Stirn. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hätte es durch Kreuzer fast für einen Treffer gereicht.

45.+1. Kurz darauf ist Halbzeit.

45. Fast der Treffer zum 1:3! Mit etwas Glück kommt Kreuzer an den Ball, der Abschluss wird jedoch zur Ecke abgefälscht.

44. Wieder Aluminium! Ein Flachschuss von Jese knallt gegen den linken Außenpfosten.

43. Da hat Dynamo mal ein wenig Platz, doch die Hereingabe von Kreuzer wird abgefangen.

39. Auch Julian Draxler macht seinen Doppelplack beinahe perfekt. Der Nationalspieler wird auf links im freien Raum bedient, ist jedoch zu eigensinnig und schlenzt den Ball deutlich am langen Eck vorbei.

PSG: Doppelpack von Mbappe

34. Toooooooooor! Dynamo Dresden - Paris Saint-Germian, 0:3. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Verratti wird Mbappe per Heber bedient. Der 20-Jährige nimmt den Ball kurz mit und schießt aus spitzem Winkel durch die Beine von Broll. Eiskalt!

32. Nächste Chance für Dynamo: Taferner dribbelt in den Strafraum und dann Richtung Grundlinie, der Schuss wird allerdings geblockt.

30. In der Szene hat Mbappe einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen, lässt sich aber nicht auswechseln und bekommt dafür Szenenapplaus.

29. Wieder zieht Mbappe allen davon, diesmal auf der linken Seite. Der Torschütze zum 1:0 lässt zwei Spieler hinter sich und legt zu Jese ab, der Sarabia im freien Raum sieht. Der Schuss des Neuzugangs geht jedoch knapp rechts vorbei.

27. Chris Löwe blockt eine Hereingabe zur Ecke ab, die kein Ertrag bringt.

25. Während sich die Spieler auf dem Platz eine kleine Auszeit nehmen, ist auch das Stadion etwas leiser geworden.

21. Besonders Mbappe merkt man heute überhaupt nicht an, dass sich er und sein Team erst seit einer Woche wieder im Training befinden. Der Franzose sorgt immer wieder für mächtig Wirbel auf dem Platz. Indes hat Broll mit einer starken Abwehr das 3:0 durch Meunier verhindert.

Paris Saint-Germain: Draxler erhöht auf 2:0

18. Tooooooooooor! Dynamo Dresden - Paris Saint-Germain, 0:2. Julian Draxler muss nach schönem Pass von Mbappe nur noch flach ins Tor einschieben und erhöht somit auf 2:0 für den haushohen Favoriten. Eininge Dynamo-Anhängern hatten Abseits reklamiert, dieses hat Ehlers allerdings knapp aufgehoben.

14. PSG lässt nicht lange mit der Antwort auf sich warten. Verratti bedient Mbappe und der Franzose hämmert die Kugel an die Latte. Trotz der enormen Lautsärke im Stadion hat man es ordentlich Scheppern hören.

11. Und die Anfeuerungen tragen erste Früchte, Duljevic lässt gleich mehrere PSG-Stars stehen und schießt schließlich nur Knapp am Kasten vorbei.

9. Im Dynamo-Block hat der Gegentreffer nichts an der Stimmung verschlechtert, die Fans peitschen das Team weiterhin mit Gesängen und lautem Applaus an.

PSG: Mbappe mit früher Führung

6. Toooooooooor! Dynamo Dresden - Paris Saint-Germain, 0:1. Und da klingelt es das erste Mal im Dynamo-Gehäuse. Nach einem üblen Bock von Burnic schnappt sich Mbappe das Spielgerät und ist sofort auf und davon. Schließlich bleibt der Franzose vor Broll eiskalt und lupft den Ball von der rechten Seite butterweich links am Keeper vorbei.

4. Zur Pariser Taktik: Defensiv sieht es nach einer Dreierkette, die Meunier, Kehrer und Kurzawa bekleiden, aus. Juan Bernat siedelt sich im linken defensiven Mittelfeld an.

3. Erster PSG-Abschluss der Partie: Juan Bernat zieht aus rund 20 Metern einfach mal ab, der abgefälschte Ball landet aber deutlich neben dem Tor. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.

1. Schiedsrichter Nicolas Winter leitet das heutige Geschehen im Übrigen.

1. Anpfiff im ausverkauften Rudolf-Harbig-Stadion, der Ball rollt!

Dynamo Dresden - PSG: Das Testspiel im LIVETICKER: Vor Beginn

Vor Beginn: Bevor es losgeht, wird es zu Ehren des verstorbenen Ex-Dynamo-Spielers Jörg Stübner eine Schweigeminute geben, weshalb die Gastgeber auch in Trauerflor auflaufen.

Vor Beginn: Das Spiel dient heute übrigens auch als Test für die VAR-Technik, die zur neuen Saison auch in der 2. Bundesliga vorhanden sein wird.

Vor Beginn: Das Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden ist bereits mehr als gut gefüllt. Naja, Mbappe und Co. kommen eben nicht jeden Tag vorbei.

Vor Beginn: Neben dem bereits angesprochenen Löwe stehen mit Keeper Broll, Burnic und Taferner drei weitere Neuzugänge in der Dynamo-Startelf.

Vor Beginn: Dynamo beginnt voraussichtlich mit einer Dreierkette, die sich bei PSG-Angriffen, wovon es mit Sicherheit einige geben wird, zu einer Fünferkette umbauen lässt. Niklas Kreuzer und Chris Löwe haben dann die schwere Aufgabe, die Außenbahnen zu verdichten.

Vor Beginn: Bei Dresden wird wohl heute jeder Spieler auf seine Einsatzminuten kommen. Dies kündigte Trainer Cristian Fiel bereits im Trainingslager an.

Vor Beginn: Mit Sarabia (Ex-Sevilla) und Ander Herrera (ehemalig Manchester United) stehen zudem zwei Neuzugänge auf dem Platz.

Vor Beginn: Paris-Coach Thomas Tuchel muss durch die nicht mitgereisten Thaigo Silva und Marquinhos in der Innenverteidigung etwas tricksen. Der deutsche Nationalspieler Kehrer wird sich dem wohl zusammen mit Kurzawa annehmen, auch Ex-Bayern-Profi Juan Bernat wäre eine Möglichkeit für die Position neben Kehrer.

Dynamo Dresden gegen PSG: Die Aufstellungen

Und so spielen die beiden Teams:

  • Dynamo: Broll - Ballas, Nikolaou, Ehlers - Kreuzer, Taferner, Atik, Burnic, Löwe - Röser, Duljevic
  • PSG: Areola - Meunier, Kehrer, Kurzawa, Bernat - Herrera, Verratti, Draxler - Jese, Mbappe, Sarabia

Vor Beginn: In gut einer Stunde geht es hier los, das Pariser Star-Ensemble ist bereits im Stadion angekommen und hat mit den Vorbereitungen auf den Testkick begonnen.

Vor Beginn: Die Fans in Dresden dürfen sich auf eine Menge Starpower freuen. Bis auf Neymar, der wegen sportmedizinischer Untersuchung in Paris blieb, ist das Team von Thomas Tuchel mit voller Kapelle angereist.

Vor Beginn: Austragungsort des Testspiels ist das Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden. Das Stadion bietet Platz für mehr als 32.000 Zuschauer, heute Abend wird mit rund 30.000 Fans gerechnet, die sich den Auftritt ihrer Mannschaft gegen PSG nicht entgehen lassen wollen.

Vor Beginn: Herzlich Willkommen zum Testspiel zwischen Dynamo Dresden und PSG. Anpfiff der Partie ist um 20.20 Uhr.

Dynamo Dresden - PSG heute live im TV und Livestream

Die Partie zwischen dem Zweitligisten und der französischen Startruppe könnt ihr zudem live im Free-TV verfolgen. Der MDR berichtet ab 20.20 live von der Partie. Kommentator ist Tom Scheunemann.

Das Dritte Programm der ARD bietet zudem auch einen kostenfreien Livestream zu dem Testspiel an. Damit könnt ihr die Begegnung auch von unterwegs auf euren mobilen Endgeräten verfolgen.

2. Liga: Die Abschlusstabelle 2018/19

Dynamo Dresden beendete die letzte Spielzeit auf dem zwölften Tabellenplatz und hatte daher nur wenig mit dem Kampf um den Aufstieg zu tun.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.1. FC Köln3484:473763
2.SC Paderborn 073476:502657
3.1. FC Union Berlin3454:332157
4.Hamburger SV3445:42356
5.1. FC Heidenheim3455:451055
6.Holstein Kiel3460:51949
7.Arminia Bielefeld3452:50249
8.SSV Jahn Regensburg3455:54149
9.FC Sankt Pauli3446:53-749
10.SV Darmstadt 983445:53-846
11.VfL Bochum3449:50-144
12.SG Dynamo Dresden3441:48-742
13.SpVgg Greuther Fürth3437:56-1942
14.FC Erzgebirge Aue3443:47-440
15.SV Sandhausen3445:52-738
16.FC Ingolstadt3443:55-1235
17.Magdeburg3435:53-1831
18.MSV Duisburg3439:65-2628
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung