Fussball

VfB-Transfers 2019/20: Klement und Co. - diese Neuzugänge hat Stuttgart fix

Von SPOX
Der VfB Stuttgart will zurück in die Bundesliga.
© getty

Der VfB Stuttgart ist zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren in die 2. Bundesliga abgestiegen. Um den direkten Wiederaufstieg möglich zu machen, haben die Schwaben bereits einige Spieler verpflichtet. SPOX gibt euch einen Überblick zu allen fixen Neuzugänge des VfB.

In der Saison 2018/19 stieg der VfB Stuttgart nach den Jahren 1975 und 2016 zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte in die 2. Bundesliga ab. Die Schwaben scheiterten in der Relegation an Union Berlin. Mit einem neuen Kader will der VfB in der Spielzeit 2019/20 wieder direkt aufsteigen.

VfB-Transfers 2019/20: Diese Neuzugänge hat Stuttgart fix

Bisher hat der VfB Stuttgart drei Spieler für die 2. Bundesliga verpflichtet. Mit Philipp Klement vom Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn und Atakan Karazor von Liga-Konkurrent Holstein Kiel kommen bereits zwei Spieler mit Zweitliga-Erfahrung an den Neckar. Zudem wird das Talent Mateo Klimowicz, Sohn von Ex-Bundesligaprofi Diego, in der kommenden Saison im Trikot mit dem roten Brustring auflaufen.

  • VfB Stuttgarts feststehende Transfers und Zugänge:

Die ausgeliehenen Spieler Berkay Öczan (HSV), Anto Grgic (Sion) und Hans Nunoo Sarpei (Greuther Fürth) werden allerdings von ihren Vereinen fest verpflichtet.

SpielerEhemaliger VereinKolportierte Ablöse
Philipp KlementSC Paderborn2,5 Mio. Euro
Mateo KlimowiczInstituto AC1,5 Mio. Euro
Atakan KarazorHolstein Kiel800 Tsd. Euro
Ebenezer OforiNew York City FCLeih-Ende
Anto GrgicFC SionLeih-Ende
Marcin KaminskiFortuna DüsseldorfLeih-Ende
Orel MangalaHamburger SVLeih-Ende
Berkay ÖzcanHamburger SVLeih-Ende
AiltonSC BragaLeih-Ende
Hans Nunoo SarpeiGreuther FürthLeih-Ende

VfB-Neuzugang Philipp Klement

  • Alter: 26 Jahre
  • Vertrag bis: 2023
  • Position: Offensive

Klement kommt vom Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn. Der offensive Mittelfeldspieler war der wertvollste Spieler seines Klubs und verweilt nun mindestens ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga.

"Wir brauchen Spieler wie Philipp Klement, die uns in der zweiten Liga besser machen und auch ganz klar das Potenzial für die Bundesliga mitbringen. Noch wichtiger ist aber die Bereitschaft, sich frühzeitig für den VfB zu entscheiden. Das hat Philipp getan. Wir sind sehr froh, dass wir ihn von einem Wechsel zum VfB überzeugen konnten", sagte VfB-Vorstand Thomas Hitzlsperger.

Klement entschied sich bereits vor dem entscheidenden Relegations-Spiel der Stuttgarter gegen Union Berlin zu einem Wechsel an den Neckar, obwohl er mit Paderborn erstklassig gespielt hätte.

"Ich habe in den vergangenen Wochen mit Thomas Hitzlsperger und Sven Mislintat (Sportdirektor, Anm. d. Red.) viele gute Gespräche geführt. Dabei ist mir sehr schnell klar geworden, dass ich unabhängig von der Ligazugehörigkeit unbedingt zum VfB wechseln möchte, weil ich von der langfristigen Perspektive des Vereins und der Spielidee des Trainers überzeugt bin. Und nach dem Abstieg kann ich nur sagen: Jetzt erst recht, ich freue mich auf den Start der Vorbereitung und auf die neue Saison", begründete Klement seinen Wechsel.

VfB Stuttgart - Philipp Klement: Die Leistungsdaten der Saison 2018/19

Mit 16 Toren und sieben Vorlagen hatte Klement maßgeblichen Anteil am Aufstieg des SC Paderborn in die Bundesliga.

WettbewerbEinsätzeToreVorlagen
2. Bundesliga31167
DFB-Pokal4-2

Stuttgart-Transfer Mateo Klimowicz

  • Alter: 18 Jahre
  • Vertrag bis: 2024
  • Position: Offensive

Der Sohn von Ex-Bundesliga Profi Diego Klimowicz (VfL Wolfsburg, Borussia Dortmund, VfL Bochum) kommt vom argentinischen Zweitligisten Instituto AC Cordoba zu den Württembergern. Wie aus einem in Argentinien veröffentlichten Dokument hervorgeht, bezahlte der VfB eine Ablösesumme von 1,5 Millionen Euro für den 18-Jährigen.

"Er hat sich trotz zahlreicher anderer Interessenten für uns entschieden. Das unterstreicht, dass der VfB für junge, talentierte Spieler eine sehr gute Adresse ist", erklärte VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger den Transfer. "Neben Mateo wollen wir in der kommenden Saison auch Spieler aus unserem eigenen Nachwuchs vermehrt in unseren Lizenzspielerkader integrieren und auf dem Weg in den Profifußball bestmöglich begleiten."

Stuttgarts neues Talent: Die Stastiken von Klimowicz

2018/19 erzielte Mateo Klimowicz in der zweiten argentinischen Liga in 16 Spielen sechs Tore.

WettbewerbSpieleToreVorlagen
Primera B Nacional166-

VfB-Transfer Atakan Karazor

  • Alter: 22
  • Vertrag bis: 2023
  • Position: Defensive

Der 1,90 Meter große defensive Mittelfeldspieler folgt seinem Trainer Tim Walter und wechselt ebenfalls von Holstein Kiel zu den Schwaben. Karazor gehörte in der Rückrunde zu den absoluten Leistungsträgern der Störche.

"Wir haben ihn über einen längeren Zeitraum beobachtet und sind von seinen Qualitäten und von seiner Perspektive überzeugt", sagte Thomas Hitzlsperger, "wir trauen ihm zu, seine positive Entwicklung bei uns fortzusetzen und eine wichtige Rolle in unserer Mannschaft zu übernehmen." Der 22-Jährige will das Vertrauen des VfB "so schnell wie möglich mit guten Leistungen zurückgeben".

Stuttgarts neuer Defensivspieler Karazor: Die Statistiken 2018/19

Karazor kämpfte sich gegen Ende der Hinrunde in die erste Mannschaft von Holstein Kiel. In der Rückrunde spielte der 22-Jährige in nahezu jeder Partie 90 Minuten.

WettbewerbSpieleToreVorlagen
2. Bundesliga2222
DFB-Pokal2--
Regionalliga Nord211
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung