Fussball

HSV: Ordnerzahl verdreifacht - Hamburger SV hofft auf friedliches Saisonende

SID
Der Hamburger SV hofft auf ein friedliches Saisonende.

Nach der verpassten Bundesliga-Rückkehr hofft der Zweitliga-Vierte Hamburger SV auf ein friedliches letztes Heimspiel am Sonntag (15.30 Uhr im LIVETICKER) gegen den als Absteiger feststehenden MSV Duisburg. "Wir wollen einen vernünftigen Saisonabschluss", sagte HSV-Boss Bernd Hoffmann vor dem Gastspiel des Tabellenletzten im Volksparkstadion.

Im vergangenen Jahr war es in der Arena nach dem ersten Abstieg in der Vereinsgeschichte der Hanseaten zu schweren Tumulten gekommen. Wegen Rauchbomben und Ausschreitungen wurde die Partie gegen Borussia Mönchengladbach unterbrochen, sogar ein vorzeitiges Ende des Spiels drohte.

Um ähnliche Vorfälle diesmal zu verhindern, sollen 300 statt der sonst üblichen 100 Polizeibeamten für Sicherheit sorgen. Um keine Unmutsäußerungen seitens des Publikums zu forcieren, wird es von Vereinsseite keine Verabschiedungen von Spielern geben, auch eine geplante Stadion-Choreographie findet nicht statt.

Fans nahmen teure Tickets wegen Aufstiegs-Hoffnung in Kauf

Offiziell ist das als "Topspiel" deklarierte Duell mit 57.000 Zuschauern ausverkauft, obwohl die Eintrittskarten bis zu 85 Euro kosteten. Diese Preise nahmen aber viele Fans in der Hoffnung in Kauf, nach dem Abpfiff den Wiederaufstieg der Norddeutschen feiern zu können.

Vorsichtigen Schätzungen zufolge werden rund 50.000 Besucher in der Arena erwartet. Enttäuschte Fans konnten ihre Tickets gegen eine Stornogebühr zurückgeben oder sich dazu entschließen, ihre Zugangsberechtigung verfallen zu lassen.

Die Tabelle der 2. Liga vor dem 34. Spieltag

Der HSV hat am letzten Spieltag keine Chance mehr, den Relegationsplatz zu erreichen. Köln ist schon aufgestiegen. Duisburg und Magdeburg müssen in Liga 3.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.1. FC Köln3383:463762
2.SC Paderborn 073375:472857
3.1. FC Union Berlin3352:312156
4.Hamburger SV3342:42053
5.1. FC Heidenheim3351:43852
6.Holstein Kiel3360:501049
7.FC Sankt Pauli3345:51-649
8.SSV Jahn Regensburg3353:52148
9.Arminia Bielefeld3351:50146
10.VfL Bochum3347:48-143
11.SV Darmstadt 983344:53-943
12.FC Erzgebirge Aue3343:46-340
13.SG Dynamo Dresden3338:47-939
14.SpVgg Greuther Fürth3335:55-2039
15.SV Sandhausen3343:50-737
16.FC Ingolstadt3341:51-1035
17.Magdeburg3334:52-1830
18.MSV Duisburg3339:62-2328
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung