Fussball

2. Bundesliga: So steigt der HSV (Hamburger SV) noch in die Bundesliga auf

Von SPOX
Der HSV will den Aufstieg in die Bundesliga schaffen.

Der Hamburger SV galt vor der Saison noch als heißester Kandidat für den direkten Wiederaufstieg, gewann jedoch in dern vergangenen sieben Wochen kein einziges Spiel mehr. SPOX zeigt euch, wie der HSV in den letzten beiden Spielen doch noch den Weg zurück in die Bundesliga bestreiten kann.

Hamburger SV: Die Ausgangslage

Die gute Nachricht für alle HSV-Fans: Die Hamburger haben es nach wie vor selbst in der Hand, nach nur einem Jahr Abstinenz wieder in die Bundesliga aufzusteigen. Bei zwei Siegen in den verbleibenden zwei Partien landet der Hamburger SV nach 34 Spieltagen in jedem Fall mindestens auf dem Relegationsplatz.

Aktuell hat der ehemalige Bundesliga-Dino einen Punkt Rückstand auf den Zweitplatzierten SC Paderborn und steht punktgleich mit Union Berlin auf Platz Vier. Nachteil gegenüber den Kontrahenten ist aber das deutlich schlechtere Torverhältnis. Auf den SC müsste der HSV 23 Tore gut machen, auf die Eisernen sind es immerhin noch 16 Tore.

2. Bundesliga: Die verbleibenden Spiele des HSV

DatumUhrzeitHeimmannschaftGastmannschaft
So., 12.05.1915.30 UhrSC PaderbornHamburger SV
So., 19.05.1915.30 UhrHamburger SVMSV Duisburg

HSV: Die Aufstiegsszenarien

Der Hamburger SV kommt mindestens in die Relegation, wenn:

  • er beide Spiele gewinnt

Der Hamburger SV steigt sicher auf, wenn...

  • ... er beide Spiele gewinnt und Union Berlin maximal vier Punkte holt.
  • ... er gegen Paderborn gewinnt, gegen Duisburg einen Punkt holt, Paderborn das letzte Spiel nicht gewinnt und Union Berlin maximal drei Punkte holt.
  • ... er gegen Paderborn gewinnt, gegen Duisburg verliert und Paderborn und Union Berlin maximal einen bzw. zwei Punkt(e) holt.
  • ... er gegen Paderborn einen Punkt holt, die Partie gegen Duisburg gewinnt, Paderborn das letzte Spiel verliert und Union Berlin maximal drei Punkte holt.

* Die drei zuletzt genannten Szenarien sind auch mit jeweils einem Zähler mehr von Paderborn und Union Berlin möglich, wenn der HSV 16 Tore auf Union Berlin und 23 Tore auf Paderborn aufholen kann.

Der Hamburger SV kommt in die Relegation, wenn:

  • er in den letzten beiden Spielen einen Punkt mehr holt als Union Berlin.
  • er in den letzten beiden Spielen genauso viele Punkte wie Union Berlin holt und 16 Tore auf Berlin aufholt.
  • er in den letzten beiden Spielen zwei Punkte mehr holt als Paderborn, jedoch weniger Zähler holt als Union Berlin.

Bei einer Platzierung auf dem Relegationsrang erwartet die Hamburger aller Voraussicht nach der VfB Stuttgart als Gegner.

2. Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

Den Kampf um den verbliebenen Aufstiegsplatz liefern sich die Plätze Zwei bis Sechs. Der FC St. Pauli hat dabei nur noch theoretischen Chancen, wohingegen der 1. FC Köln als Zweitliga-Meister und sicherer Aufsteiger bereits fest steht.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.1. FC Köln3280:413962
2.SC Paderborn 073271:462554
3.1. FC Union Berlin3249:311853
4.Hamburger SV3241:38353
5.1. FC Heidenheim3247:40749
6.FC Sankt Pauli3245:51-648
7.Holstein Kiel3257:50746
8.SSV Jahn Regensburg3248:49-145
9.Arminia Bielefeld3248:50-243
10.SV Darmstadt 983244:50-643
11.VfL Bochum3247:48-142
12.FC Erzgebirge Aue3242:45-339
13.SG Dynamo Dresden3238:44-639
14.SpVgg Greuther Fürth3234:54-2038
15.SV Sandhausen3243:47-437
16.FC Ingolstadt3238:51-1332
17.Magdeburg3234:49-1530
18.MSV Duisburg3236:58-2228
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung