Fussball

HSV-Trainer Hannes Wolf erklärt Ersatzrolle von Jann-Fiete Arp

Von SPOX
Jann-Fiete Arp wird den HSV in Richtung FC Bayern verlassen.

HSV-Trainer Hannes Wolf hat erklärt, wieso Eigengewächs Jann-Fiete Arp derzeit nicht zum Zug kommt. Außerdem schwärmt der 37-Jährige vom Hamburger SV als "Einheit auf allen Ebenen".

"Wir sollten bei Fiete eines nicht vergessen: Er ist noch A-Jugendspieler. Für Fiete kam in Hamburg alles sehr früh", schob Wolf im Gespräch mit dem kicker vor, ehe er erklärte, wieso das Hamburger Sturmjuwel in dieser Saison nur sporadisch zu Kurzeinsätzen kommt.

"Es geht darum, sich im internen Wettkampf durchzusetzen, und das ist ihm in einigen Phasen nicht gelungen", sagte Wolf. Er hatte Arp bereits öffentlich angestachelt, besser trainieren zu müssen.

"Ich bin auch nicht sauer auf ihn. Aber es geht im Profifußball darum, jeden Tag Schritte zu machen, sich auf die tägliche Arbeit fokussieren, auf das, was du beeinflussen kannst, und nicht auf das Drumherum", meint Wolf.

Bei Arp gehe es in der Öffentlichkeit "um so viele andere Dinge, er kann da gar nichts dafür".

Hannes Wolf sieht HSV als "Einheit auf allen Ebenen"

Auch ohne das Zutun des künftigen Bayern-Angreifers marschiert der HSV in Richtung Wiederaufstieg. Die Hamburger haben drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und spielen am Montag zum Abschluss des 28. Spieltags noch gegen den Tabellen-16. aus Magdeburg (20.30 Uhr im LIVETICKER).

Dennoch fällt dem HSV die Saison nicht leicht, wie Wolf erklärte: "Sie verläuft in Wellen." Das sei jedoch normal für die 2. Liga. Wichtig sei, dass es im Verein stimmt: "Ich fühle mich super beim HSV, weil ich eine Einheit auf allen Ebenen spüre. (…) Das Vertrauen, was ich hier bekomme, fühlt sich gut an, der ganze HSV fühlt sich für mich gut an."

Der Klub sei in dieser Phase gerade ein neuer HSV. "Wir können als Zweitligist dem großen HSV der Vergangenheit nicht das Wasser reichen, das wissen wir. (…) Aber wir können etwas Neues aufbauen, und ich habe das Gefühl, dass die Leute im Umfeld und im Klub sich damit identifizieren können", proklamierte Wolf.

Die Tabelle der 2. Liga

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.1. FC Köln2770:313957
2.Hamburger SV2738:29951
3.1. FC Union Berlin2843:261748
4.SC Paderborn 072862:422045
5.Holstein Kiel2853:421145
6.FC Sankt Pauli2839:42-344
7.1. FC Heidenheim2840:34643
8.SSV Jahn Regensburg2841:40141
9.Arminia Bielefeld2842:44-238
10.SpVgg Greuther Fürth2830:44-1437
11.VfL Bochum2838:41-335
12.SG Dynamo Dresden2832:39-733
13.SV Darmstadt 982839:48-933
14.FC Erzgebirge Aue2835:40-532
15.SV Sandhausen2832:40-827
16.Magdeburg2728:41-1324
17.FC Ingolstadt2830:49-1922
18.MSV Duisburg2726:46-2022
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung