St. Pauli - HSV: Verkaufte Seelen, Schweine und Pyro-Chaos beim Hamburger Stadtderby

 
Verkaufte Seelen, Schweine und Pyro-Chaos: Das Hamburger Stadtderby hielt, was es versprochen hatte. SPOX lässt das Duell zwischen dem FC St. Pauli und dem HSV Revue passieren.
© getty
Verkaufte Seelen, Schweine und Pyro-Chaos: Das Hamburger Stadtderby hielt, was es versprochen hatte. SPOX lässt das Duell zwischen dem FC St. Pauli und dem HSV Revue passieren.
Die Hamburger Polizei war gut vorbereitet. Das Derby mag für jeden Fan in Hamburg ein Highlight sein. Für die Polizisten ist es kein Feiertag.
© imago
Die Hamburger Polizei war gut vorbereitet. Das Derby mag für jeden Fan in Hamburg ein Highlight sein. Für die Polizisten ist es kein Feiertag.
Dennoch konnten die Fanlager weitestgehend getrennt werden.
© imago
Dennoch konnten die Fanlager weitestgehend getrennt werden.
Die HSV-Nordtribüne zog geschlossen in Richtung Millerntor, zündete dabei mehrmals Pyro und wurde von der Polizei letztlich gestoppt.
© twitter/@revo1897
Die HSV-Nordtribüne zog geschlossen in Richtung Millerntor, zündete dabei mehrmals Pyro und wurde von der Polizei letztlich gestoppt.
Vor dem Stadion lief der Schwarzmarkt auf Hochtouren. Einige Fans hatte noch die Hoffnung, ein Ticket zu ergattern. Die Preise stiegen offenbar ins Unermessliche.
© imago
Vor dem Stadion lief der Schwarzmarkt auf Hochtouren. Einige Fans hatte noch die Hoffnung, ein Ticket zu ergattern. Die Preise stiegen offenbar ins Unermessliche.
Manch einem Anhänger war das aber egal. Dieser Kollege hier hätte sogar seine Seele verkauft.
© imago
Manch einem Anhänger war das aber egal. Dieser Kollege hier hätte sogar seine Seele verkauft.
Im Stadion ging es zunächst friedlich zu. Die Pauli-Fans fuhren eine beeindruckende Choreo auf.
© imago
Im Stadion ging es zunächst friedlich zu. Die Pauli-Fans fuhren eine beeindruckende Choreo auf.
"Hamburg ist Braun-Weiß", proklamierten die Anhänger des Kiezklubs.
© getty
"Hamburg ist Braun-Weiß", proklamierten die Anhänger des Kiezklubs.
Andere Banner waren da schon etwas stilloser. Neben diesen Schweineköpfen war zu lesen: "Spieglein, Spieglein an der Wand: Wer sind die schlechtesten Fans im ganzen Land?"
© imago
Andere Banner waren da schon etwas stilloser. Neben diesen Schweineköpfen war zu lesen: "Spieglein, Spieglein an der Wand: Wer sind die schlechtesten Fans im ganzen Land?"
Das bessere Team hatte an diesem Sonntagnachmittag der HSV. Lasooga (32., 61.), Narey (53.) und Santos (88.) sorgten für einen klaren 4:0-Sieg.
© getty
Das bessere Team hatte an diesem Sonntagnachmittag der HSV. Lasooga (32., 61.), Narey (53.) und Santos (88.) sorgten für einen klaren 4:0-Sieg.
Immer wieder zündeten die Fans Pyrotechnik. Mal die HSV-Anhänger ...
© getty
Immer wieder zündeten die Fans Pyrotechnik. Mal die HSV-Anhänger ...
... mal die Pauli-Fans.
© getty
... mal die Pauli-Fans.
Immer wieder unterbrach Schiedsrichter Felix Brych die Partie.
© imago
Immer wieder unterbrach Schiedsrichter Felix Brych die Partie.
Beim Stand von 0:3 aus Pauli-Sicht saß der Frust tief bei den Hausherren. Die Folge: mehr Pyro.
© imago
Beim Stand von 0:3 aus Pauli-Sicht saß der Frust tief bei den Hausherren. Die Folge: mehr Pyro.
Wieder unterbrach Brych die Partie, schickte die Mannschaften diesmal gar in die Kabinen, ehe sich das Publikum beruhigte und das Spiel fortgesetzt werden konnte.
© getty
Wieder unterbrach Brych die Partie, schickte die Mannschaften diesmal gar in die Kabinen, ehe sich das Publikum beruhigte und das Spiel fortgesetzt werden konnte.
Die HSV-Fans feierten ihre Mannschaft nach dem Abpfiff nochmal ausgiebig. Natürlich mit Pyro.
© getty
Die HSV-Fans feierten ihre Mannschaft nach dem Abpfiff nochmal ausgiebig. Natürlich mit Pyro.
1 / 1
Werbung
Werbung