Fussball

2. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Dirk Schuster

SID
Führte den Sv Darmstadt 98 von der 3. Liga in die Bundesliga: Trainer Dirk Schuster.
© getty

Der abstiegsbedrohte Zweitligist Darmstadt 98 hat auf die wochenlange Talfahrt reagiert und seinen einstigen Erfolgstrainer Dirk Schuster entlassen.

Das teilten die Lilien am Montag mit. In den vergangenen zehn Spielen hat der Tabellen-14. nur einen Sieg verbucht, der Vorsprung auf den Relegationsrang beträgt nur noch vier Zähler.

"Wir bedauern es sehr, diesen Schritt vollziehen zu müssen, weil sich Dirk Schuster gemeinsam mit Sascha Franz und Frank Steinmetz große Verdienste um den SV 98 erworben hat", erklärte Darmstadt-Präsident Rüdiger Fritsch. Aufgrund "der starken Gefährdung der in dieser Saison ausgerufenen Ziele und der nicht zufriedenstellenden sportlichen Entwicklung der Mannschaft" sei die Vereinführung jedoch gezwungen gewesen, diese Entscheidung zu treffen.

Schuster und das Lilien-Märchen: Durchmarsch in die Bundesliga

Der ehemalige Bundesliga-Profi Schuster (51) hatte die Südhessen im Dezember 2012 ein erstes Mal übernommen. In der darauffolgenden Saison begann die Erfolgsgeschichte. Schuster führte Darmstadt bis in die Bundesliga und dort in der Spielzeit 2015/16 auch zum Klassenerhalt. Nach einem kurzen Gastspiel beim FC Augsburg kehrte er im Dezember 2017 nach Darmstadt zurück, sein Vertrag besaß noch bis zum 30. Juni 2020 Gültigkeit.

Über die Nachfolge werde der Verein "zu gegebener Zeit" informieren. Bis auf Weiteres werden die Lilien vom verbliebenen Trainerteam um Kai-Peter Schmitz, Dimo Wache und Uwe Zimmermann betreut.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung