Fussball

2. Liga: Dimitrios Grammozis neuer Cheftrainer bei Darmstadt 98

SID
Dimitrios Grammozis arbeitete seit 2012 für den VfL Bochum.

Darmstadt 98 hat erwartungsgemäß Dimitrios Grammozis als neuen Cheftrainer und Nachfolger des entlassenen Dirk Schuster verpflichtet. Das gaben die Lilien am Samstagabend bekannt.

"Nach mehreren Jahren, in denen ich in Bochum Trainer-Erfahrungen sammeln konnte, fühle ich mich nun bereit für den nächsten Schritt", sagte Grammozis, "absolute Priorität hat für mich, die Mannschaft so einzustellen, dass sie auch in der kommenden Saison in der 2. Liga spielt."

Zuletzt war der 40 Jahre alte ehemalige Bundesliga-Profi U19-Trainer beim Zweitligisten VfL Bochum gewesen. Grammozis erhält einen Vertrag bis 30. Juni 2020.

"Wir haben bewusst nach jemandem gesucht, der noch nicht am Ende seiner eigenen Entwicklung steht, der aber dennoch über die notwendige Erfahrung im Profifußball verfügt, um uns in der aktuellen Situation zu stabilisieren", sagte Darmstadts Sportlicher Leiter Carsten Wehlmann.

Darmstadt zieht Ausstiegsklausel

Grammozis wird am Sonntag um 12 Uhr am Böllenfalltor im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Zuvor wird er die Trainingseinheit um 10 Uhr leiten. Grammozis arbeitete seit 2012 für den VfL, die U19 betreute er seit der Saison 2017/18.

Darmstadt hatte am Montag auf die wochenlange Talfahrt reagiert und den früheren Erfolgscoach Schuster entlassen. Erst am Samstag hatten die Lilien durch ein 2:0 gegen Dynamo Dresden die Talfahrt von zehn Spielen mit nur einem Sieg beendet. Als Interims-Coach fungierte Peter Schmitz aufseiten der Hessen.

"In den Gesprächen mit Darmstadt und Dimi haben wir Einigung erzielen können", sagte VfL-Geschäftsführer Sport, Sebastian Schindzielorz. Grundlage ist eine bestehende Ausstiegsklausel im Vertrag von Grammozis.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung