Fussball

Modeste-Transfer: Tianjin zu rechtlichen Schritten gegen den 1. FC Köln bereit

Von SPOX
Anthony Modeste spielte bei Tianjin Quanjian gemeinsam mit Axel Witsel.
© getty

Tianjin Quanjian hat nach der Verkündung des Transfers von Anthony Modeste zum 1. FC Köln ein Statement abgegeben und darin informiert, dass man bereit sei, den Verein aus der 2. Bundesliga für den potenziellen Vertragsbruch des 30-Jährigen vor den Internationalen Sportgerichtshof zu bringen.

In einem Schreiben, das am Sonntag veröffentlicht wurde, ist zu lesen: "Der Verein bedauert die Fehleinschätzung des 1. FC Köln, Modeste unter Vertrag zu nehmen, und hat diesen daran erinnert, dass man für den Vertragsbruch des Spielers verantwortlich sein könnte."

Angesichts dieses Vorwurfs überlege man sich nun, rechtlich gegen den Zweitligisten vorzugehen: "Der Verein wird alle Maßnahmen ergreifen, um unsere rechtmäßigen Rechte und Interessen zu schützen. Zudem hat der Klub weitere Vorbereitungen getroffen, um vor dem Internationalen Sportgerichtshof rechtliche Schritte gegen Modeste und den 1. FC Köln einzuleiten."

Anthony Modeste hatte in China einen Vertrag bis 2020

Modeste hatte sich 2017 dem chinesischen Verein angeschlossen und einen Vertrag bis Ende 2020 unterschrieben, den der 30-Jährige im August wegen ausstehender Zahlungen von insgesamt 30 Millionen Euro jedoch einseitig kündigte. Er ist deswegen auch bereits bei der FIFA vorstellig geworden.

"Seit August 2018 hat Modeste die Mannschaft als noch registrierter Spieler verlassen und bei der FIFA auf ein vorzeitiges Ende seines Vertrages plädiert", schildert das Statement die Sicht des Klubs auf die laufenden Ermittlungen: "Tianjin Quanjian hat aktiv auf den Rechtsstreit geantwortet und sich dabei auf die Fakten berufen, um die unangemessenen Forderungen des Spielers anzufechten."

Zunächst wolle man jedoch das Ergebnis der Ermittlungen abwarten: "Tianjin Quanjian glaubt fest daran, dass die FIFA in diesem Fall eine faire Entscheidung treffen wird", ist man überzeugt, den Rechtsstreit zu gewinnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung