Fussball

2. Liga, 14. Spieltag: St. Pauli springt trotz spätem Ausgleich auf Rang drei

SID
Der FC St. Pauli kassierte in der 87. Minute den Ausgleich gegen Regensburg.
© getty

Die Verfolger in der 2. Liga halten den Druck auf den Hamburger SV hoch. Auch zum Leidwesen von Michael Oenning, der bei seinem Debüt für den 1. FC Magdeburg eine bittere Niederlage in Fürth kassierte.

Dieser Mann ist einfach nicht zu stoppen: Simon Terodde trifft und trifft und trifft. Nach dem 3:0-Erfolg des 1. FC Köln bei Darmstadt 98 steht der Angreifer schon bei 17 Saisontoren - wie der gesamte Hamburger SV, der im Spitzenspiel gegen Union Berlin am Montag (20.30 Uhr im LIVETICKER) die Tabellenführung von den Rheinländern zurückerobern will. Tief im Keller erlebte Michael Oenning beim 1. FC Magdeburg ein bitteres Debüt.

Der 14. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hatte es so richtig in sich. Die Duelle waren hart umkämpft, auch die Kölner präsentierten sich bei heimstarken Lilien lange nicht so überlegen, wie es das Ergebnis aussagt. "Unsere individuelle Klasse hat den Unterschied gemacht", sagte Sportchef Armin Veh. Vor allem die von Terodde, der das Team von Trainer Markus Anfang einmal mehr mit dem 1:0 (55.) auf Kurs brachte.

Nach Rafael Czichos (66.) traf mit Jhon Cordoba (70.) auch der zweite aufgebotene Stürmer. Es wird keine leichte Aufgabe für Anfang, einen Platz im Team für den noch nicht spielberechtigten Topzugang Anthony Modeste zu finden.

FC St. Pauli springt trotz spätem Ausgleich auf Rang drei

Drei Punkte hinter dem FC und dem HSV, bei dem der Einsatz von Pierre-Michel Lasogga gegen Union aufgrund von Wadenproblemen noch nicht sicher ist, folgt in der Tabelle der FC St. Pauli. Die Kiezkicker kassierten beim 1:1 bei Jahn Regensburg in der 87. Minute noch den Ausgleich. Enttäuschend lief es erneut für Trainer Alexander Nouri beim FC Ingolstadt, der eine 0:2-Pleite bei Dynamo Dresden hinnehmen musste und nach acht Spielen weiter sieglos ist. Der SC Paderborn gewann mit 5:1 beim 1. FC Heidenheim.

Bis in die Schlusssekunden hochspannend ging es in Bochum und Fürth zu. Während der VfL seinen zuletzt wie entfesselt aufspielenden Offensivmann Tom Weilandt nach dessen Doppelpack (73./90.+3) zum 2:1 gegen Erzgebirge Aue herzte, war Richard Magyar mit einem Last-Minute-Schultertreffer (90.+3) der Held der Franken beim 3:2 gegen Magdeburg. Ganz zum Leidwesen von Michael Oenning.

MSV Duisburg klettert unter Lieberknecht aus dem Keller

Der frühere HSV-Trainer hatte zum ersten Mal auf der Bank des Traditionsklubs aus Sachsen-Anhalt Platz genommen und musste nach der Partie von einem "tragischen Spielverlauf" sprechen. Eine zwischenzeitliche 2:1-Führung reichte erneut nicht für ein Ende der Niederlagen-Serie, die nun bei fünf Partien steht. "Meine Jungs haben gezeigt, dass sie leben und in dieser Liga bestehen und guten Fußball spielen können", sagte Oenning.

Immer lebhafter wird der MSV Duisburg unter Trainer Torsten Lieberknecht. Im siebten Spiel unter dem langjährigen Braunschweiger schafften die Meidericher mit einem 1:0 bei Arminia Bielefeld bereits den vierten Erfolg und verließen den Relegationsplatz 16. Abgerutscht ist der SV Sandhausen nach einer 1:2-Niederlage bei Holstein Kiel.

Die Ergebnisse des 14. Spieltags der 2. Bundesliga

HeimErgebnisGast
Arminia Bielefeld0:1MSV Duisburg
SpVgg Greuther Fürth3:2Magdeburg
Holstein Kiel2:1Sandhausen
VfL Bochum2:1FC Erzgebirge Aue
SV Darmstadt 980:31. FC Köln
Jahn Regensburg1:1FC Sankt Pauli
Heidenheim1:5SC Paderborn 07
SG Dynamo Dresden2:0FC Ingolstadt 04
Hamburger SV-:-1. FC Union Berlin

Die Tabelle der 2. Bundesliga

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.1. FC Köln1435:181727
2.Hamburger SV1317:12527
3.FC Sankt Pauli1420:19124
4.1. FC Union Berlin1319:81123
5.VfL Bochum1424:16823
6.SpVgg Greuther Fürth1421:20123
7.SC Paderborn 071431:25621
8.SSV Jahn Regensburg1425:21421
9.Holstein Kiel1424:22221
10.SG Dynamo Dresden1419:20-121
11.1. FC Heidenheim1421:19220
12.SV Darmstadt 981417:21-417
13.FC Erzgebirge Aue1414:20-614
14.Arminia Bielefeld1416:22-613
15.MSV Duisburg1413:20-713
16.SV Sandhausen1414:22-810
17.Magdeburg1418:27-99
18.FC Ingolstadt1413:29-168
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung