Fussball

2. Liga, 5. Spieltag: Magdeburg weiter ohne Sieg - Köln verpasst Spitze

Von SPOX/SID
Montag, 17.09.2018 | 22:29 Uhr
Fans des FC Magdeburg warten weiter auf den ersten Sieg ihres Teams.
© getty

Der 1. FC Köln hat in einem irrsinnigen Spiel zu Hause gegen den SC Paderborn den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Dort thront nach dem 5. Spieltag Greuther Fürth. Der HSV durfte hingegen dank eines Blitz-Hattricks von Joker Pierre-Michel Lasogga jubeln. Beim FC Magdeburg gibt es weiterhin nichts zu bejubeln.

Der 1. FC Köln hat nach seiner ersten Niederlage in der laufenden Saison die Tabellenführung in der zweiten Liga aus der Hand gegeben. Die Mannschaft von Trainer Markus Anfang verlor am 5. Spieltag ihr Heimspiel gegen Aufsteiger SC Paderborn mit 3:5 (1:1). Mit einem Sieg hätten die Rheinländer den besten Zweitliga-Auftakt ihrer Vereinsgeschichte hinlegen können.

Der zweimalige Zweitliga-Torschützenkönig Terodde (27./53.) brachte die Gastgeber mit seinem 25. Zweitliga-Doppelpack zweimal in Führung, doch die Gäste präsentierten sich höchst effektiv: Zunächst glich Babacar Gueye (38.) nur 76 Sekunden nach dem 1:0 aus, nach der Pause drehte der Doppelpack von Philipp Klement (66./72.) die Partie endgültig.

Der viel gescholtene Kolumbianer Jhon Cordoba (84.) glich zwar zunächst für die Gastgeber zum 3:3 aus, doch Bernard Tekpetey (89.) und Sven Michel (90.+4) sicherten dem SCP den verdienten Dreier.

Hamburger SV gewinnt dank Dreierpack von Lasogga

Lange Zeit biss sich der Hamburger SV an der Heidenheimer Hintermannschaft die Zähne aus, zwischenzeitlich mussten die Hanseaten sogar den Rückstand hinnehmen - dann aber kam aber Pierre Michel Lasogga. Der Stürmer wurde erst in der 64. Minute eingewechselt und traf zehn Minuten später zum Ausgleich.

In der 80. und 83. Minute legte der 26-Jährige nochmals nach, mit seinem Hattrick innerhalb von nur neun Minuten ballerte den HSV zum Sieg. Zwar gelang Heidenheim in der 89. Minute der Anschlusstreffer, drehen konnten die Gäste die turbulente Partie jedoch nicht mehr. Der HSV klettert nach dem vierten dritten Sieg in Folge auf den vierten Tabellenplatz.

An die Tabellenspitze sprang die SpVgg Greuther Fürth mit dem 4:1-Sieg gegen Holstein Kiel - dank der Torjäger-Qualitäten von Daniel Keita-Ruel, der zweimal traf (52./83.). Mit den Saisontoren Nummer vier und fünf brachte Keita-Ruel die Franken auf die Siegerstraße, Julian Green setzte in der Nachspielzeit den Schlusspunkt.

In Darmstadt avancierte Tobias Kempe zum Helden. Mit seinem späten Tor in der 90. Minute rettete er einen Punkt gegen Sandhausen. Philipp Klingmann hatte für die Gäste per Kopf zum 0:1 getroffen, die Vorarbeit leistete Leart Paqarada. Darmstadt hatte zuvor vier seiner fünf Saisonpflichtspiele ohne ein einziges Gegentor gewonnen. Sandhausen beendete eine Serie von drei Spiele ohne eigenen Treffer.

MSV Duisburg macht ersten Schritt aus der Krise

Der MSV Duisburg hat einen ersten Schritt aus der Krise gemacht, den Befreiungsschlag aber verpasst. Bei Aufstiegsanwärter Union Berlin kam das Tabellenschlusslicht in einem turbulenten Spiel zu einem 2:2 (0:1). Die Mannschaft von Trainer Ilja Grujew verhinderte dabei einen unrühmlichen Eintrag in die Geschichtsbücher: Noch nie blieb eine Zweitligamannschaft an den ersten fünf Spieltagen ohne Punkt und Torerfolg.

Dennoch steht der Traditionsklub, der ein 0:1 in eine 2:1-Führung drehen konnte, nach dem späten Ausgleich der Berliner durch Florian Hübner (90.) weiter auf dem letzten 18. Tabellenplatz.

Cauly Oliveira-Souza (76.) und Richard Sukuta-Pasu (83.) hatten zuvor die Partie in der Hauptstadt zugunsten des MSV gedreht. Akaki Gogia (44.) hatte die Hausherren, die mit einem Sieg zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze gesprungen wären, vor 20.329 Zuschauern im Stadion an der Alten Försterei in Führung geschossen.

Der MSV begann forsch, doch nach einer guten Viertelstunde bekam Union die Partie besser in den Griff. Gogia traf in der 27. Minute mit einem abgefälschten Schuss zunächst die Latte, kurz vor der Pause war der Deutsch-Georgier mit einem satten Schuss von der Strafraumkante erfolgreich.

Im weiteren Verlauf deutete lange wenig darauf hin, dass die Partie noch eine Wendung nehmen könnte, doch plötzlich verunsicherte Unioner luden den MSV durch Fehlpässe und verunglückte Abwehraktionen zum Toreschießen ein. Berlin rettete kurz vor dem Abpfiff zumindest einen Punkt.

FC Magdeburg nach Remis im Montagsspiel weiter ohne Sieg

Der 1. FC Magdeburg muss weiter auf den ersten Zweitligasieg der Vereinsgeschichte warten. Der Aufsteiger kam im Montagsspiel gegen Arminia Bielefeld nicht über ein 0:0 hinaus. Das Team von Trainer Jens Härtel liegt mit drei Punkten nur auf Platz 16, Bielefeld ist mit acht Zählern Neunter.

Vor 19.794 Zuschauern in der MDCC-Arena in Magdeburg starteten die Gäste aus Bielefeld ambitionierter in die Begegnung. Die Mannschaft von Trainer Jeff Saibene konnte sich aber keine zwingende Torchance herausspielen. Ein zu schwach getretener Freistoß von Florian Hartherz (16.) sowie auf der Gegenseite ein Schuss von Marcel Costly (38.), den Arminia-Torhüter Stefan Ortega parierte, waren in der ersten Hälfte das höchste der Gefühle.

Kurz nach Wiederanpfiff hatte Andreas Voglsammer die große Chance auf die Führung, doch der Bielefeld-Stürmer scheiterte per Kopf aus kurzer Distanz an FCM-Torhüter Alexander Brunst (52.). Auf der Gegenseite verfehlte ein Kopfball von Christian Beck (61.) nur hauchdünn das Tor.

2. Liga: Die Spiele des 5. Spieltags im Überblick

FC Magdeburg - Arminia Bielefeld 0:0 | Die Highlights im Video

Union Berlin - MSV Duisburg 2:2 (1:0) | Die Highlights im Video

Tore: 1:0 Gogia (44.), 1:1 Souza (77.), 1:2 Sukuta-Pasu (83.), 2:2 Hübner (90.+1)

Jahn Regensburg - Dynamo Dresden 0:2 (0:1) | Die Highlights im Video

Tore: 0:1 Aosman (22.), 0:2 Dumic (52.)

Hamburger SV - FC Heidenheim 3:2 (0:0) | Die Highlights im Video

Tore: 0:1 Schmidt (64.), 1:1 Lasogga (74.), 2:1 Lasogga (81.), 3:1 Lasogga (83.), 3:2 Glatzel (89.)

SV Darmstadt - SV Sandhausen 1:1 (0:0) | Die Highlights im Video

Tore: 0:1 Klingmann (46.). 1:1 Kempe (90.)

Greuther Fürth - Holstein Kiel 4:1 (0:0) | Die Highlights im Video

Tore: 1:0 Keita-Ruel (52.), 2:0 Ideguchi (60.), 3:0 Keita-Ruel (83.), Girth (87.), 4:1 Green (90.)

1. FC Köln - SC Paderborn 3:3 (1:1) | Die Highlights im Video

Tore: 1:0 Terodde (37.), 1:1 Gueye (38.), 2:1 Terodde (53.), 2:2 Klement (66.), 3:2 Klement (71.), 3:3 Cordoba (84.), 3:4 Tekpetey (89.), 3:5 Michel (95.)
Gelb-Rot: Hector (87.)
Bes. Vorkommnis: Klement verschießt Elfmeter (70.)

VfL Bochum - FC Ingolstadt 6:0 (3:0) | Die Highlights im Video

Tore: 1:0 Hinterseer (4.), 2:0 Kruse (13.), 3:0 Weilandt (19.), 4:0 Hinterseer (62.), 5:0 Hinterseer (66.), 6:0 Losilla (78.)
Gelb-Rot: Galvao (57.)

Erzgebirge Aue - FC St. Pauli 3:1 (2:1) | Die Highlights im Video

Tore: 1:0 Kempe (11.), 1:1 Veerman (16.), 2:1 Testroet (31.), 3:1 (Hochscheidt (75.)

Die Tabelle der 2. Liga nach dem 5. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.SpVgg Greuther Fürth511:5611
2.VfL Bochum511:4710
3.1. FC Köln514:10410
4.SV Darmstadt 9856:3310
5.Hamburger SV49:549
6.1. FC Union Berlin58:449
7.SC Paderborn 07511:838
8.Holstein Kiel57:618
9.Arminia Bielefeld58:808
10.SG Dynamo Dresden45:506
11.FC Sankt Pauli59:13-46
12.1. FC Heidenheim57:705
13.FC Ingolstadt56:12-65
14.FC Erzgebirge Aue56:8-24
15.SSV Jahn Regensburg55:10-54
16.Magdeburg53:5-23
17.SV Sandhausen52:8-62
18.MSV Duisburg52:9-71
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung