HSV: Holtby kritisiert Mannschaftsleistung - Titz kündigt schonungslose Analyse an

Von SPOX
Freitag, 03.08.2018 | 23:52 Uhr
Nach der Niederlage gegen Holstein Kiel kritisiert Holtby die Mannschaftsleistung.
© imago

Lewis Holtby hat nach der 0:3-Niederlage gegen Holstein Kiel die Mannschaftsleistung des HSV harsch kritisiert. Auch Trainer Christian Titz zeigte sich tief enttäuscht und kündigte eine schonungslose Analyse an.

"Das ist schwer in Worte zu fassen. Wir haben als Kollektiv voll versagt. Das darf uns nicht wieder passieren", sagte Holtby, der den HSV aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Aaron Hunt als Kapitän anführte.

Holtby appellierte an seine Mannschaft, die "Fehler schleunigst abzustellen". Die gezeigte Leistung sein "einfach zu wenig" gewesen. "Auch andere Teams in der 2. Liga können Fußball spielen", sagte Holtby.

HSV-Trainer Christian Titz kündigt schonungslose Analyse an

Diese Fehler, die der 27-Jährige monierte, sah sein Trainer Titz vor allem im Spiel gegen den Ball. Ihm war vor allem ein Dorn im Auge, dass der HSV "drei Gegentore trotz Überzahl" kassierte.

Nach einer guten Anfangsphase hätte sein Team "das Spiel entgleiten lassen". "In der zweiten Halbzeit haben wir gar nicht mehr hineingefunden. Wir haben hier verdient verloren", erklärte Titz, der proklamierte: "Wir werden die schmerzende Niederlage jetzt ein paar Tage sitzen lassen und dann nach einer nüchternen Analyse klare Ansagen machen, was wir ändern müssen."

HSV-Neuzugang Khaled Narey, der gefährlichste Hamburger Offensivspieler, bemängelte die vielen einfachen Ballverluste. Eine Erklärung hatte er dafür kurz nach dem Spiel nicht, versicherte jedoch: "Wir werden nächste Woche ein anderes Gesicht zeigen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung