Fussball

HSV-News und -Gerüchte: Server bricht wegen Derby-Anfragen zusammen

Von SPOX
Dienstag, 07.08.2018 | 12:41 Uhr
Die Ticket-Server des HSV haben dem Ansturm der Fans auf die Derby-Tickets nicht standgehalten.
© getty

Der HSV-Server ist wegen der hohen Nachfrage auf Derby-Tickets zwischenzeitlich zusammengebrochen. Lasogga steht wohl gegen Sandhausen in der Startelf, während die Hamburger wohl schlechte Karten bei Ermin Bicakcic haben.

Hier gibt es alle News und Gerüchte des Tages rund um den HSV.

HSV - FC St. Pauli: Server bricht wegen Derby-Anfragen zusammen

Nachdem schon die Preise für das Derby zwischen dem Hamburger SV und dem FC St. Pauli bei den Fans für Unmut gesorgt hatten, hat der seit Dienstag um 8 Uhr laufende Ticketverkauf nun auch Probleme bereitet.

Der Andrang auf die Karten für das Spiel am 30. September war so groß, dass die Ticketserver überlastet waren und dieser anschließen zusammenbrach - somit war es am Morgen kaum möglich, ein Ticket zu bestellen.

Zwar gelangte man beim Anklicken des Ticket-Buttons in eine Art virtuelle Warteschlange. Doch zu der versprochenen Weiterleitung in den HSV-Onlineshop kam es nie. Stattdessen gab es eine Fehlermeldung: "500 Internal Server Error". Oder auch, je nach Browser: "... konnte die Seite nicht öffnen, da der Server nicht mehr antwortet."

Die letzten Aufeinandertreffen zwischen dem HSV und St. Pauli

DatumWettbewerbTeam 1Team 2Ergebnis
16.02.2011BundesligaHSVSt. Pauli0:1
19.09.2010BundesligaSt. PauliHSV1:1
19.04.2002BundesligaSt. PauliHSV0:4
02.12.2001BundesligaHSVSt. Pauli4:3
14.03.1997BundesligaSt. PauliHSV2:2

Hamburgs Lasogga gegen Sandhausen wohl in der Startelf

Pierre-Michel Lasogga wird im Spiel am Sonntag beim SV Sandhausen wohl von Beginn an spielen. Das berichtet die Hamburger Morgenpost.

Der Stürmer kam beim Saisonauftakt gegen Kiel erst nach rund 60 Minuten zum Einsatz. "Der Trainer entscheidet, wer für das Spiel die geeigneten elf Mann sind. Da muss man sich einfach fürs Team opfern und auf seine Chance hoffen", sagte Lasogga gegenüber Sky.

Peter Neururer kritisiert den HSV scharf

Peter Neururer hat den Auftritt der Hamburger Mannschaft zum Zweitligaauftakt gegen Holstein Kiel scharf kritisiert.

"Das war schlimm. So wie sie da Fußball gespielt haben, kann Hamburg in der Zweiten Liga nie bestehen", sagte der 63-Jährige gegenüber Sport1. Sollte das Spiel gegen Sandhausen nicht gewonnen werden, wäre der HSV in einem Schockzustand. "Und dann ist der HSV an einem Scheidepunkt, an dem man sich Gedanken machen muss, wie es weitergeht", sagte Neururer.

HSV wohl nur Notnagel für Ermin Bicakcic

Auf der Suche nach einem Innenverteidiger hat der Hamburger SV bei Wunschkandidat Ermin Bicakcic wohl schlechte Karten.

Nach Informationen der Hamburger Morgenpost soll der 28-jährige Bosnier der TSG Hoffenheim einen Wechsel zum Zweitligisten nur dann ins Auge fassen, wenn sich seine anderen Optionen zerschlagen. Auch Hannover 96 sowie der türkische Erstligist Trabzonspor sollen interessiert sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung