Schnappt Holstein Kiel im Abstiegsfall dem HSV Coach Christian Titz weg?

Von SPOX
Dienstag, 10.04.2018 | 19:23 Uhr
Christian Titz könnte zum HSV wechseln.
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Hamburgs Trainer Christian Titz soll im Falle des Abstiegs mit dem HSV der Wunschkandidat auf den Trainerposten bei Holstein Kiel sein.

Wie die Bild vermeldet, rechnen die Störche mit einem Wechsel auf der Trainerbank, da Kiels aktueller Coach Markus Anfang als Mann für den Neuanfang beim so gut wie abgestiegenen 1. FC Köln hoch im Kurs steht. Das berichtete zuletzt der kicker. Titz' Name befindet sich dem Bericht zufolge schon länger auf dem Zettel der Kieler.

Holstein Kiel liegt momentan als Tabellendritter der 2. Liga auf Relegationskurs. Trainer Anfang besitzt jedoch keinen Vertrag für die Bundesliga - Titz wiederum würde bei einer Trainerrochade weiterhin ein Job in der Bundesliga winken. So liegt der HSV momentan mit fünf Zählern Rückstand auf Rang 16 auf einem direkten Abstiegsplatz, es droht der erste Abstieg der Klubgeschichte.

Titz' Vertrag bei den Hanseaten läuft zwar bis 2019 und wurde in Sachen Konditionen auch an die Bundesliga angepasst, in der kommenden Spielzeit gilt das Arbeitspapier aber nur für Hamburgs U21 in der 4. Liga.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung