Fussball

Bei Aufstieg: Zieht Holstein Kiel ins Hamburger Volksparkstadion?

Von SPOX
Das Volksparkstadion in Hamburg bei einem Heimspiel des HSV

Holstein Kiel träumt vom direkten Durchmarsch und Aufstieg in die Bundesliga. Um dem möglichen Zuschaueransturm in Top-Spielen gegen Bayern München oder Borussia Dortmund gerecht zu werden, könnte man sogar in das Volksparkstadion des Hamburger SV umziehen.

"Ja, wir wollen das Maximum! Ohne aber in irgendeiner Form jetzt den Aufstieg zu fordern", wird Wolfgang Schwenke, kaufmännischer Geschäftsführer des Klubs, in den Kieler Nachrichten zitiert, nachdem für die Lizenzerteilung keine Probleme erwartet werden.

Aktuell liegt Kiel auf dem dritten Tabellenrang, das Gedankenmodell steht aber. Zumal in jenem Stadion "die für die Erste Liga erforderliche Torlinien-Technik schon vorhanden" sei. Klar ist jedoch auch, dass man sich damit "erst beschäftige, wenn es spruchreif ist."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung