Ingolstadts Sportdirektor Vier hadert mit Rückrundenstart: "Dachte, wir wären weiter"

Von Johannes Wiest
Donnerstag, 01.02.2018 | 18:16 Uhr
Ingolstadts Sportdirektor Angelo Vier hadert mit Rückrundenstart.

Sportdirektor Angelo Vier ist nach dem Rückrundenstart bedient. Nach der 2:3 Niederlage gegen Jahn Regensburg fordert er von seinem FC Ingolstadt höheren Einsatz.

"Ich dachte, wir wären weiter", erklärte Vier im kicker mit Hinblick auf die verlorenen Punkte. Nach 72 konzentrierten Minuten brach die Mannschaft ein.

"Danach haben wir gesehen, dass wir brutal bestraft werden, wenn wir nachlassen und unseren Plan nicht mehr zu hundert Prozent konsequent umsetzen." Nach Ansicht des Sportdirektors muss das Team nun endlich seine Chancen ergreifen, um doch noch im Aufstiegsrennen mitmischen zu können.

Dabei helfen sollen künftig auch wieder Sonny Kittel und Patrick Ebert. Kittel befindet sich nach starker Hinrunde zurzeit im Formtief, doch Vier ist überzeugt, "er wird weiter hart an sich arbeiten und sich da selbst rausziehen". Patrick Ebert schiebt indes Zusatzschichten, um dem Team bald mit seiner Qualität helfen zu können. "Wann das ist, wird das Trainerteam entscheiden.", sagte Vier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung