Bundesliga: Gotoku Sakai beim HSV vor Abschied?

Von SPOX
Dienstag, 20.02.2018 | 11:16 Uhr
Gotoku Sakai ist der Kapitän des Hamburger Sportvereins.
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Gotoku Sakai steht beim Hamburger SV womöglich vor dem Abschied. Der HSV-Kapitän will derzeit nicht über eine Vertragsverlängerung verhandeln.

Seit 2015 steht der Rechtsverteidiger in Hamburg unter Vertrag, dieser läuft noch bis zum Sommer. Angesichts der prekären sportlichen Situation im Moment gehen die Verhandlungen aber nicht voran. Wie die Bild meldet, haben beide Partien die Gespräche ausgesetzt.

HSV-Sportchef Jens Todt erklärte: "Go­to­ku will erst die sport­li­che Ent­wick­lung der nächs­ten Wo­chen ab­war­ten." Er sei jedoch optimistisch, dass es zu einer Einigung kommen würde.

Fraglich jedoch, ob der 26-Jährige im Falle eines Abstiegs mit in die 2. Liga gehen würde. Gegenüber Bild hatte Sakai kürzlich betont, dass die "sportlichen Ziele" entscheidend seien.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung