1. FC Kaiserslautern: So will Michael Frontzeck den Klassenerhalt schaffen

Von SPOX
Mittwoch, 28.02.2018 | 11:55 Uhr
1. FC Kaiserslautern: So will Michael Frontzeck den Klassenerhalt schaffen.
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Michael Frontzeck hat die Hoffnung auf den Klassenerhalt noch nicht aufgegeben. Der neue Trainer des 1. FC Kaiserslautern erklärte die Voraussetzungen für den Verbleib in der 2. Liga und gab ein Treuebekenntnis ab.

"Unsere Aufgabe im Saison-Endspurt ist es, dem psychischen Druck standzuhalten. Für den Kopf ist es eine Belastung, wenn man dauerhaft mit dem Rücken zur Wand steht", sagte Frontzeck zur Sport Bild.

Der 53-Jährige übernahm die Roten Teufel vor dem 20. Spieltag und holte seitdem neun Punkte aus fünf Spielen. Der Relegationsplatz ist bei zehn ausbleibenden Spieltagen genauso wie der rettende Rang 15 noch sechs Punkte entfernt.

Kaiserlautern: Frontzeck auch in der 3. Liga Trainer

Viele Änderungen habe Frontzeck bei der Aufholjagd des FCK nicht vorgenommen, "lediglich die Anreise zu den Auswärtsspielen. 16 Stunden vor Spielbeginn anzureisen reicht nicht aus".

Frontzeck, der zuletzt Hannover 96 in der Bundesliga-Saison 2014/15 zum Klassenerhalt verhalf, fühlt sich berufen für solche Herausforderungen. Dabei scheut er auch nicht den drohenden Gang in die 3. Liga: "Ansonsten hätte ich ja keinen Vertrag unterschrieben, der auch beim Abstieg greift. Ich stehe zu meinem Wort und bereue diese Entscheidung nicht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung