Fussball

Holstein Kiel: Sportchef Becker glaubt an Bundesliga-Karriere von Trainer Markus Anfang

SID
Markus Anfang von Holstein Kiel ist heiß begehrt

Sportchef Ralf Becker vom Überraschungsteam Holstein Kiel glaubt an eine große Karriere seines Trainers Markus Anfang. "Ich bin mir ganz sicher, dass Markus irgendwann in der Bundesliga landen und dort Karriere machen wird, weil er ein außergewöhnlich guter Trainer ist", sagte der 47-Jährige der Sport Bild.

Anfang hatte die Störche im Sommer nach 36 Jahren zurück in die Zweitklassigkeit geführt. Nun klopfen die Kieler sogar an die Tür zur Bundesliga an. Holstein sicherte sich die inoffizielle Herbstmeisterschaft und überwintert nach 18 absolvierten Partien als Tabellenzweiter hinter Fortuna Düsseldorf.

Die Erfolge rückten Anfang auch in der Fokus mehrerer Bundesligaklubs. Unter anderem sollen der 1. FC Köln und 1899 Hoffenheim den 43-Jährigen auf dem Zettel haben.

Becker will Anfang, dessen Vertrag dem Vernehmen nach nicht für die 1. Liga gilt, noch länger an der Förde halten. Er glaube, "dass Markus weiß, was er an Holstein Kiel hat", sagte der Manager: "Wir haben noch einige Dinge vor, die wir zusammen umsetzen wollen." Anfang betonte, dass seine Aufgabe in Kiel weiter "reizvoll" sei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung