FCK: Betze-Verkauf und Investoren-Einstieg?

SID
Freitag, 10.11.2017 | 10:46 Uhr
Der 1. FC Kaiserslautern erhält womöglich eine Finanzspritze
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Live
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Der vom Abstieg bedrohte 1. FC Kaiserslautern steht zumindest finanziell womöglich vor besseren Zeiten. Wie das SWR-Sportmagazin "Flutlicht" berichtet, soll sich die Stadt Kaiserslautern in aussichtsreichen Verhandlungen über den Verkauf des Fritz-Walter-Stadions befinden.

Laut "Flutlicht" will der potenzielle Käufer auch in den FCK investieren.

Laut SWR will der Investor, bei dem es sich um ein nicht näher bezeichnetes "westeuropäisches Unternehmen" handeln soll, auch bei einem Abstieg des FCK in die 3. Liga einsteigen. Im ebenfalls nicht genannten Budget soll sogar einberechnet sein, dass der FCK vier Jahre in Liga drei spielt.

Die interessierte Firma hat nach Angaben des Kaiserslauterer Oberbürgermeisters Klaus Weichel neben dem Stadion auch Interesse an einem benachbarten unbebauten Gelände von 45.000 Quadratmetern, dessen Besitz sich auf Stadt und Stadiongesellschaft aufteilt.

Über den Stand der Verhandlungen wollten gegenüber "Flutlicht" weder Oberbürgermeister Weichel noch der 1. FC Kaiserslautern Angaben machen. FCK-Vorstandschef Thomas Gries sagte: "Wir sind aber noch fernab von irgendwelchen Unterschriften." Voraussetzung für einen Einstieg des Investors sei, dass der FCK seine Profiabteilung ausgliedert. Die Rheinpfalz berichtete, dass bislang nur "ein einziges" Gespräch geführt worden sein soll.

Investor fordert Ausgliederung

Zudem treibt der Klub die Pläne der Ausgliederung des Profibereichs weiter voran. Sportlich wieder für positive Nachrichten zu sorgen, gehe nur, "in dem wir uns für Eigenkapital öffnen", sagte Gries am Donnerstagabend. Für die Ausgliederung müssten 75 Prozent der Mitglieder stimmen. Bei der Jahreshauptversammlung am 3. Dezember will die Klubführung weitere Informationen geben.

Dann wird auch ein neuer Aufsichtsrat gewählt, weil Nikolai Riesenkampff, seit Ende 2015 Vorsitzender des Kontrollgremiums, und sein Stellvertreter Mathias Abel nicht mehr kandidieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung