Fussball

Paulis Rettig scherzt über Lahm-Engagement

Von SPOX
Philipp Lahm hat ein nicht ganz ernst gemeintes Angebot aus St. Pauli vorliegen

Der FC St. Pauli hat Philipp Lahm ein Vertragsangebot vorgelegt. Ganz ernst gemeinst ist die Anfrage von Andreas Rettig an den ehemaligen Spieler des FC Bayern München aber nicht.

Wie die Bild berichtet, hat Pauli dem Fußball-Rentner tatsächlich einen unterschriftsreifen Vertrag vorgelegt. Lahm soll demnach für ein Jahr in Hamburg unterschreiben, Gehalt und Rückennummer wären frei verhandelbar. Ernst gemeint ist die Anfrage natürlich nicht.

"Ein Leistungsnachweis mit Laktatwerten wäre klasse", scherzt Direktor Rettig. Der 54-Jährige erklärt: "Ich würde gerne noch einmal einen großen Transfer erzielen." Philipp Lahm antwortete bereits: "Ich habe mich sehr über das Angebot gefreut. Aber ich werde es wahrscheinlich nicht annehmen."

Somit darf sich der FC St. Pauli weniger über die Verpflichtung eines Weltmeisters, dafür aber umso mehr über eine gelungene PR-Aktion freuen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung